was geschieht mit meinem Eigentum wenn ich nicht mehr Zurechnungsfähig bin?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nebenbei: Mit dem Eigentum geschieht garnichts, es bleibt Dein Eigentum. Der Betreuer wird gerichtlich bestellt. Dafür werden gerne Verwandte genommen. Wenn man die nicht will, sondern eine andere Person des Vertrauens, sollte man wirklich bei Zeiten eine Betreuungsverfügung machen. Das Gericht bestellt aber nicht nur den Betreuer, sondern überwacht ihn auch. Der Betreuer darf nur das machen, was im (mutmaßlichen) Willen des Mündels liegt.

dann wird jemand bestimmt, der dafür zuständig ist, in deinem Sinn zu handeln. Also verwaltet er auch dein Vermögen!

Schau mal ins BGB ( http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/index.html ) ab § 1896

JoWaKu 28.04.2008, 13:39

Also möglichst in einer Betreuungsverfügung selbst festlegen, wer der Betreuer sein soll.

0

Dann wird dir jemand vor die Nase gesetzt, der sich Betreuer nennt und vom Amtsgericht bestellt wird.

Aber bevor du es soweit kommen lässt, hol dir doch mal therapeutische Hilfe. Manches sieht schwärzer aus, als es ist.

Deine Situation schreit förmlich danach, dass du etwas oder jemanden loslässt. Handle jetzt, bevor ein Betreuer für dich handelt.

Alles Gute

thomaszg2872 17.09.2009, 17:47

ein betreuer würde auch nur in deinem auftrag und in deinem sinne handeln. so ist es jedenfalls vorgesehen.

0

Dann wird vom Amtsgericht ein Betreuer bestellt.

Was möchtest Du wissen?