Was geschieht im Zuge einer Anklage gegen mich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, 

dir kann, außer einer Sperre seitens Ebay (eher unwahrscheinlich) nichts passieren. 

Um dich wirklich rechtlich zu belangen, müsste er dir nachweisen, das du vorsätzlich gehandelt hast, also wusstest das die Hardware nicht funktionieren würde. 

Du hast aber, im Gegenteil, alles getan um das Problem zu lösen, von daher wird hier kein Gericht von Vorsatz ausgehen.
(Selbst wenn, müsstest du übrigens nicht alles zurück geben, da durch das öffnen und anschließen bereits eine Wertminderung vorliegt.)

Auch das er sich erst nach 3 Monaten meldet, spricht nicht gerade für den Käufer.

Außerdem hast du in deinem E-Bay Text sicher nicht explizit geschrieben, das die Hardware "für jeden nutzbar" ist, oder? 

Wenn du nur geschrieben hast "Orginalverpackte Unity Box" oder so ähnlich, kann der Käufer dir also generell nichts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum genau zahlst du die 90€ nicht zurück? Du kommst damit doch eh nicht durch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MH1208
10.10.2016, 10:52

Wow, wirklich konstruktiv. Merci beaucoup.

0
Kommentar von Deamonia
10.10.2016, 11:22

Vielleicht weil das Gerät nun nicht mehr OVP ist, und der Wert dadurch erheblich gemindert wurde?

1

Du wirst ihm nur das Geld ersetzen müssen, es spielt keine Rolle wie lange der Käufer das Gerät bereits hat, solange es in der gesetzlichen Garantie liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haben sie dir die Hardware "überlassen", so wie du es geschrieben hast, oder geschenkt?

Wenn sie dir nur als Dauerleihgabe überlassen worden ist, so wie es z.B. bei Routern meistens der Fall ist, hättest du sie eh nicht verkaufen dürfen. UnityMedia hat dir diesbezüglich nicht mit rechtlichen Schritten gedroht?

Abgesehen davon... ein 300 € Gerät verscherbelst du für 90 Euro? wtf?...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MH1208
10.10.2016, 10:50

Sie haben einen Vertrag mit dieser Hardware falsch angelegt und mir die Hardware geschickt. Temporär hatte ich 3 Verträge statt einem, keiner wie er sein sollte, und, und, und.

Ich fragte schließlich, als alles eeeeendlich lief (dachte ich, es kam dann doch noch mehr -.-), wohin ich die Hardware bringen könne, da keine Retourenkosten von Unity getragen werden wollten und erhielt die Aussage, wir können das Gerät zur freien Verwendung behalten. Es fiel soweit ich mich erinnere weder das Wort geschenkt noch überlassen. Im Schreiben, welches ich erhielt, steht aber eindeutig nochmals drinnen, dass Unity keinen Anspruch mehr auf das Gerät erhebt.

Daher verstehe ich auch nicht, weshalb ich dem Käufer das Geld erstatten und das Gerät zurücknehmen muss, wo es doch eigentlich "nur" darum geht, dass Unity das Gerät freigibt, damit es funktioniert, wie UnityMedia es mir auch schriftlich bestätigt hatte und dies anscheinend nur nicht umgesetzt hat...

0

Theoretisch sollte es keine grössere Komplikationen geben, da es nicht deine Schuld ist. Aber du musst sehr wahrscheinlich das Gerät wieder zurücknehmen und dem Kunden das Geld wieder geben. Mach das doch einfach ohne grossen Aufstand. Du hast ja eigentlich sowieso keinen grossen Nachteil bei all dem, weil du es ja nur für 90 verkauft hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
10.10.2016, 11:41

naja, das Gerät ist nun nicht mehr OVP, was den Wert schon beträchtlich mindert. Zudem hatte der Käufer es ja über 3 Monate, und die Fragestellerin hat keine Möglichkeit zu prüfen, ob das Gerät nicht vielleicht doch angeschlossen war, und genutzt wurde. 

0

Was möchtest Du wissen?