Was geschieht bei einem größeren Lottogewinn?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. es erfahren nur institutionen, denen der lottogewinner es mitteilt und natürlich die lottogesellschaft. wenn der gewinner hartz 4-empfänger ist, ist er natürlich mitteilungspflichtig, dass er einen geldsegen bekommen hat.
  2. gewinne könne theoretisch auch bar ausgezahlt werden. der aktuelle jackpot dürfte aber recht schwer werden.
  3. der gewinn selbst wird nicht versteuert aber alle einnahmen, die daraus resultieren (also z.b. zinsen)
  4. mit einem lottogewinn sollte man seine gläubiger bedienen. man muss ja nicht erzählen, woher das geld stammt.
  5. kommt auf den zinssatz an. bei 6% sind es beispielsweise 60000/jahr

meist erfahren die ämter irgendwie von dem gewinn und der gewinner hat dann davon gar nichts für sich.

es gab hier letztes jahr einen fall, da hat ein Hartz IV-Empfänger 16.000,- € gefunden und war so ehrlich, dass zu melden, in Hoffnung auf den Finderlohn (war etwa 450,-€]. Seine Ehrlichkeit wurde damit belohnt, dass der Finderlohn komplett auf seine Hartz IV-Bezüge angerechtnet wurden.

Ausser unerehrlich zu sein und das gefundene Geld still und leise für sich zu behalten hätte der Mann kaum eine Möglichkeit gehabt, zumindest den Finderlohn (zugunsten der Arge) zubekommen. Ist ein Sch...Spiel aber wird so gehandt habt... lg

wenn du einen Gewinn auf dein Konto überweisen lassen musst, bei der Höhe wäre es ja normal, so bekommen Ämter das spätestens dann mit, wenn du arglos deine Kontoauszüge wieder vorlegen musst, wenn du Verlängerung für HartzIV beantragst... lg

0

Ist kein Sch. spiel. Warum sollen andere Steuerzahler belastet werden (zusätzlich und unnötig), wenn der Hartz4 Empfänger aus irgend einer anderen Quelle Geld erhält???Dafür zahle ich keine feat 50% Abgaben auf mein schwer verdientes Geld!!

0
@JanKrohn

generell hast du ja recht - aber bei dem ehrlichen finder ging es um eine sogesehen recht läppische summe die er ausnahmsweise mal für einen wichtige anschaffung hätte gebrauchen können.

bei höheren gewinnen und einkünften bin ich deiner meinung, dass man dann aus hartz IV raus und sich selbst finanzieren soll. noch eine kleine geschichte zur erklärung meines standpunktes oben:

eine junge alleinerziehende mutter bekam von einem nachbarn 25o,- € geschenkt, damit sie ihren 2 kindern mal etwas erfreuliches kaufen könne. allerdings gab der nette nachbar ihr das geld nicht in die hand, sondern zahlte es auf ihr konto ein. das ergebnis war, dass sie überhaupt nichts davon hatte, sondern dieses geschenk komplett angerechnet wurde...

in diesem bereich finde ich es einfach heftig, wenn alles sofort aufgesaugt wird. aber letztendlich mag ich mich nicht darüber streiten - mir reicht´s mit hartz IV leben zu müssen, obwohl ich inzwischen einen teilzeitjob habe - aber damit nicht aus hartz IV rauskomme...naja lg

0

Bis zur Gutschrift des ersten Zinsertrags erfährt niemand davon. Dann allerdings geht es, angefangen beim Finanzamt, durch alle Behörden.

Stimmt nicht, Geldeingänge auf dem Konto ab einer gewissen Summe werden sofort weitergemeldet.

0
@Schnulli00

Hm, nee, stimmt doch nicht. Die Meldepflicht der Bank besteht nur bei Geldwäscheverdacht. Somit sind Lottogwewinne nicht meldepflichtig.

0

Lotto-Jackpot: Was passiert in der Annahmestelle

Hey,

heute als ich mal wieder am Lottoladen vorbeigegangen bin hab ich wie so oft auf dieses nette Schild geschaut "So und so viele Millionen im Jackpot." Natürlich fängt jeder x-beliebige erstmal an zu träumen, was er denn mit so viel Geld machen würde. Da ist mir was anderes in den Kopf gekommen:

Mal angenommen, ich spiele jetzt Lotto und informiere mich nicht am Samstag Abend über die gezogenen Zahlen und treffe genau den Jackpot (6 richtige + Superzahl). Dann gehe ich am Montag mittag nichtsahnend in die Annahmestelle, natürlich stehen noch hunderte anderer Leute hinter mir. Dann zieht der gute Herr meinen Schein durch sein Gerät. Und was passiert dann? Leuchtet dann wirklich eine 7- oder 8 stellige Zahl vorne auf dem Display auf? Oder geschieht das dann zum Schutz der Person alles diskret und wie bekommt derjenige dann seinen Gewinn? Das würde mich jetzt mal brennend interessieren ^^

Würde mich über ernstgemeinte Antworten freuen. Dumme Kommentare werden von mir gnadenlos gemeldet! ;)

...zur Frage

Spielt Ihr Lotto Ja oder Nein?

Wenn ja, warum und wie oft?
Habt ihr eine gute Strategie?

Wenn nein, warum nicht?

...zur Frage

Raus aus Hartz IV durch Geschäftsübernahme...

Mir wurde die Möglichkeit angeboten, das Geschäft meiner Eltern zu übernehmen. Habe 4 Kinder und lebe mit meinem Mann von Hartz IV.

Das Geschäft ist aber 500 km weit weg von hier, nun wollte ich einfach mal eure Meinung dazu wissen. Sollte ich es machen? Man kann wohl gut davon leben, aber mein Mann hat gleich abgewunken, wie er das erfahren hat.

Ich muss sagen, ich bin nicht abgeneigt, ich könnte meinen Kindern eine Zukunft ohne Hartz IV bieten, wenn nötig auch ohne Papa.

Bitte um Kommentare.

...zur Frage

muss das jobcenter anonymen anzeigen nachgehen?

angenommen, ein hartz-IV-empfänger verkauft drogen und wird anonym angezeigt. muss das jobcenter dem nachgehen und darf es die leistungen um den vermeintlichen gewinn kürzen?

...zur Frage

Darf man als Hartz IV-Empfänger Geld gewinnen und behalten?

Meine Bank bietet eine Sparform an, wo man monatlich 5Euro (oder mehr)abbuchen läßt. Damit nimmt man an einem Gewinnspiel teil. Am Jahresende bekommt man 48 Euro als Erspartes wieder gutgeschrieben.

Lohnt es sich für einen Hartz IV Empfänger da mitzumachen? Was geschieht im Falle eines Gewinnes? Was geschieht mit den gesparten 48Euro? Zählt das als Einnahme und wird vom Hartz IV abgezogen?

...zur Frage

Wie erhalte ich einen großen Lottogewinn genau?

Angenommen ich gewinne eine Million. Dann ist das ja ein Zentralgewinn und die Quittung wird im Original mit nem Formular zur Zentrale der Lottogesellschaft geschickt.

Wenn ich die Quittung aber dem Typen im Lottokiosk überlasse, kann der doch einfach, sobald ich weg bin das alte Formular zerreissen, es neu ausfüllen und einfach seinen Namen draufschreiben.

Nicht zuletzt kann das ganze ja noch auf dem Postwege verloren gehen. (Bei Lotto kann man ja noch persönlich hinfahren, aber bei Eurojackpot etc. ist das wohl kaum möglich)

Wie kommts dass da niemand vorher Bedenken hatte bei diesem Prozedere?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?