Was geschah mit den Mitgliedern der SS nach dem Zweiten Weltkrieg?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

  • zahlreiche SS-Männer konnten unbehelligt in der alten BRD eine neue Existenz aufbauen
  • in die Sowjetunion kamen nur jene SS-Soldaten/ SS-Wachmänner, die im Osten eingesetzt waren
  • die meisten wurden in der SU keinesfalls ermordet, etliche kamen in Gwefangenschaft, wer besonders verbrecherisch war, wurde hingerichtet, doch das waren nicht übermäßig viele
  • die SS wurd in Nürnberg von den Alliierten als verbrecherisch erklärt. Diese Einstufung gilt nach wie vor und ist somit weltweit rechtsverbindlich !
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mitglieder der SS haben nach der Kapitulation ihre Uniform und ihr Soldbuch verschwinden lassen, einige haben sich letzteres -samt Hundemarke- von gefallenen Wehrmachts-Soldaten angeeignet (lagen ja genügend rum :( ) ... und damit waren sie plötzlich wieder "Schütze arsch im letzten Glied" und sind entweder in Kriegsgefangenschaft gekommen oder direkt nach Hause gegangen ... DORT wurden dann nach der 'entnazifizierung' ganz schnell wieder die alten Seilschaften geknüpft

Verwaltung, Gerichte, Polizei ... alles musste von fachlich erfahrenen Personen geführt werden ... und die waren alle im 3. reich auf ähnlichen Posten ... und solche Posten bekam man unter Adi H. Bevorzugt als Mitglied der SS... 

das soll nicht heißen, das das alles mörder und Psychopathen waren, aber viele haben in der Mitgliedschaft in der SS eine schnelle Karriere Chance gesehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die, die abhauen konnten, sind größtenteils nach Südamerika geflohen. Andere wurden zu Haftstrafen verurteilt, einige wenige freigesprochen und wieder andere wurden zum Tode verurteilt. Das hing von ihrem Dienstgrad, Anklagen etc ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe heute noch in Geschichte gelernt das die meisten nach Süd Amerika gefohen sind und da dann unter anderem Namen. Es gibt auch so eine Organisation (leider vergessen wie sie heißt) sie sie noch sucht aber mittlerweile kommen die Leute auch leider nicht mehr ins Gefängnis weil die ja auch schon um die 90 sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der alten Bundesrepublik habe viele Karriere gemacht und beziehen mit ihren Frauen oder Witwen heute noch hohe Pensionen aus dem Staatshaushalt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten sind abgehauhen. Süd-Amerika, Afrika und und und. Das gilt nichtnur für SS leute sondern auch für anderweitig hochdekorierte Nazis, ob jetzt SS mitglied, Arzt(ich denke z.b. an Mengele) oder Politiker.

Daher kommt ja auch die Verschwörungstheorie Hitler wäre nach dem Krieg nach Argentinien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://morbusignorantia.wordpress.com/.../verstuemmelt-alliierte-kriegsverbrechen-an-

In Suedamerika habe ich mit einem Sohn eines SS-Mannes gesprochen. Er war Hollaender, 15 Tsd. hatten sich freiwillig fuer die SS gemeldet. Die Verlockung DE-Buerger zu werden, war das Motiv.

Die meisten Kriegsverbrecher haben in einem Buero beim Vatikan "neue" Papiere bekommen und sind mit einem Schiff Richtung Suedamerika ausgereist.

Wenn der Link nicht funktioniert, Google laesst bitten. sorry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht ob zwischen Waffen-SS und Allgemeiner SS nach dem Krieg unterschieden wurde. Die meisten dürften nie belangt worden sein, manche haben für die Amerikaner oder im Ausland weiter gearbeitet, der BND wurde meine ich auch mit SS-Leuten aufgebaut.

Übrigens haben auch hunderttausende Ausländer in der SS gekämpft, deren Schicksal dürfte das Härteste gewesen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es fehlt eine Einschaetzung von dir. Du ziehst hier Wissen ab und ruehrst keinen Finger.

Gruss zetra.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fremdenlegion ;)

Gute Soldaten braucht man immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?