was genau waren die pass laws in südafrika?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

Ich geh mal davon aus, du hast eine ungefähre Vorstellung von dem Begriff Apartheid? Denn das ist eine Voraussetzung, um zu verstehen, was die Passgesetze waren.

Die Gesetze gehen (wie so viele Apartheidsgesetze) eigentlich bis ins 18. und 19. Jahrhundert zurück. Und wie alle Gesetze der Apartheidsregierung hatten die Passgesetze zum Ziel die schwarze Bevölkerung zu kontrollieren. Sie waren ein wichtiges Rädchen im Apartheidssystem und halften der weißen Minderheitsregierung ihre Macht zu sichern. Besonders hervorzuheben ist das 1952 verabschiedete Gesetz (Natives Abolition of Passes and Co-Ordination of Documents Act), das vorsah, dass jeder männliche Schwarze über 16 Jahren ein sogenanntes "reference book" mitzuführen habe.

Insgesamt kam es während der Apartheidzeit zu über 17 Millionen Verhaftungen aufgrund der Passgesetze. Für die schwarze Bevölkerung stellten sie Tag für Tag eine Demütigung dar und waren eine konstante Erinnerung, dass sie in Südafrika als Menschen dritter Klasse galten.


Zur Apartheid und ihrer rassistischen Gesetzgebung findest du online jede Menge Infos, z.B. hier:

http://www.bpb.de/suche/?suchwort=apartheid&suchen=Suchen

http://www.dw.com/de/s%C3%BCdafrika-chronik-der-apartheid/a-17583368

http://www.apartheidmuseum.org/

Lg Susan


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mariaxxx98
25.09.2016, 14:59

ah ok...ich habe mich selbst nochmal etwas schlau gemacht...diese pass laws haben auch die aufstiegsmöglichkeiten der schwarzen im beruf verboten, oder ? und diese laws waren auch dazu da um die schwarzen zu kontrollieren bzw.besser zu überwachen

0

Was möchtest Du wissen?