Was genau versteht man unter räumlicher und zeitlicher Kohärenz?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zwei Wellenzüge, die untereinander eine feste Phasenbeziehung haben, nennt man kohärent. (Es ist nicht notwendig, dass alle dieselbePhase haben – nur der Unterschied in der Phase darf sich nicht ändern.) Eine solchefeste Phasenbeziehung ist notwendig, will man Interferenzerscheinungen beobachten. Man unterscheidet räumliche Kohärenz und zeitliche Kohärenz.
Zeitliche Kohärenz bedeutet folgendes: Stellt man sich neben die – aus mehreren einzelnen Wellenzügen bestehende – Welle und lässt sie an sich vorbeiziehen, ändern sich die Phasenbeziehungen zweier Wellenzüge während des Vorbeilaufens nicht, bleiben also in Ausbreitungsrichtung der Welle unverändert.
Räumliche Kohärenz bedeutet: Stellt man sich in ein Bezugssystem, das mit der Welle verbunden ist (sich also mit ihr fortbewegt und entsprechend relativ zu ihr in Ruhe ist), und schaut senkrecht zur Welle, ändern sich die Phasenverschiebungen zwischen zwei Wellenzügen in dieser Richtung (senkrecht zur Ausbreitungsrichtung) nicht. (Wir denken jetzt einmal nicht darüber nach, dass es für Licht kein Bezugssystem gibt, das relativ zur Welle in Ruhe ist …)

LG lion

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?