Was genau unternimmt der Orthopäde bei Wirbelblockaden?

5 Antworten

Wenn er Chiropraktiker ist dann löst er die Blockaden, wenn er keiner ist, dann gibt es meistens Spritzen und vielleicht eine oder mehrere Termine für den "Rüttelstuhl".

Tut das weh, wenn er sie löst? Und was ist ein "Rüttelstuhl"? :-)

0
@ThePunisher2107

Nein, es tut nicht weh, ganz im Gegenteil, man merkt recht schnell dass es einem besser geht. Ein Rüttelstuhl erinnert ein wenig an einen Massagestuhl mit Shiatsu Funktion, allerdings wird man recht weit nach hinten gedreht, wodurch sich recht schnell ein Gefühl der Entspannung einstellt. Nachteil ist halt, dass die Blockade nicht gelöst wird und ich damals noch weitere Spritzen bekam. Deshalb ist ein Chiropraktiker vorzuziehen.

0

Du musst Dich hinstellen, er stellt dann die Blockaden fest und "verknotet" Dich oder drückt mal hier und mal da. Dabei wird es knacken und die Blockade ist weg. Wenn es der Ortho kann. Wenn nicht, hast Du dann stärke Schmerzen als zuvor. Aber das ist eher die Ausnahmen....

Meistens nichts (wirksames)...entweder er röntgt deine Wirbelsäule, gibt dir ne Spritze oder er schickt dich zu jemandem, der sich damit auskennt (Physiotherapeut/Osteopath).

Was möchtest Du wissen?