Was genau sind Temporäre Dateien?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn dein Computer was verarbeitet, erstellt er temporäre (zeitweise anwesende) Dateien. Die meisten löscht er wieder. Es gibt aber auch Programme, die ihre temporären Dateien nicht löschen. Das verursacht dann Datenmüll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man nicht generell sagen. Manches sind Dateien, die ein Programm anlegt, um dort für einige Zeit Daten unterzubringen, die es nur für eine gewisse Zeit braucht.

Der Browser zum Beispiel speichert in temporären Dateien, den Inhat von den Seiten, die du besuchst. Diese Inhalte bleiben dann gespeichert, damit der Browser, diese Inhalte nicht nochmals herunterladen muss, wenn du wieder auf die Seite gehst. Dadurch werden die betrfenen Seiten danns chneller aufgebaut. Wenn man solche temporären Dateien löscht, dann geht es länger, wenn man die Seiten wieder lädt.

Es gibt Programme, mit denen man solche temporären Dateien löschen kann ... zum Beispiel "Glary Utilities" oder ccleaner. Die löschen diese teporären Dateien ... das schafft ein bischen Platz, aber viel nützt das nicht, weil die Dateien, dann wieder heruntergeladen werden, wenn man die betroffenen Seiten wieder besucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Temporäre Dateien werden von Programmen erzeugt, um während des Betriebs Daten zwischen zu speichern. Diese Dateien werden vom programm im Normallfall nicht mehr nach einem erneuten Start benötigt, sie können also gelöscht werden. Dabei sollte man aber schon etwas Vorsicht walten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?