Was genau sind Softwarekenntnisse?

6 Antworten

EDV-Kenntnisse sind Fähigkeiten im Umgang mit bestimmten Computerprogrammen und Software. Dazu zählen unter anderem:Büroanwendungen wie das Microsoft-Office-Paket (Word, Excel, PowerPoint etc.)

  • Programmiersprachen
  • Datenbanken
  • Betriebssysteme
  • Programme zur Grafikbearbeitung (z.B. Adobe Photoshop)

https://www.giga.de/ratgeber/specials/edv-kenntnisse-im-lebenslauf-was-ist-das-leicht-erklaert/

Softwarekenntnisse sind wirklich nur Kenntnisse einer (oder mehrere) Programme

https://www.aubi-plus.de/blog/mit-softwarekenntnissen-im-lebenslauf-punkten-4160/

Zitat:

Der Begriff EDV steht für die Abkürzung elektronische Datenverarbeitung. Unter der Bezeichnung ist die Verarbeitung von Daten unter der Benutzung von elektronischen Geräten wie Fernschreiber und Computer gemeint.

Woher ich das weiß:Beruf – Dozent f. Hardware&Softwareentwickl./Compu.-Reparaturdienst

EDV-Kenntnisse : man kennt Programme, kann sie benutzen, auch kombinieren. Man kann anderen Anleitung zur Anwendung geben.

Softwarekenntnisse: man hat grobe oder auch feinere Vorstellungen, wie Software strukturiert sein kann, man weiß was Pipes sind, man startet ein Programm und macht einen Unterschied zu " öffnen'". Man bearbeitet eine Datei, öffnet sie aber nicht und weiß, das macht intern die Software mit open . Man weiß, was Libraries , Header-Dateien sind, man hat von Funktionen, von Unterprogramme gehört.

Man muss nicht alle Sprachen (nicht mal beim Namen) kennen .....

EDV-Kenntnisse sind ungleich Softwarekenntnisse.

Software, wie der Name schon sagt, bezieht sich nur auf Software (für ein oder mehrere Programm/e).

EDV-Kenntnisse heißt man kann Software benutzen. Software-Kenntnisse heißt man kann Software schreiben.

Software-Kenntnisse heißt man kann Software schreiben.

Würde ich nicht so sehen, das wären eher Programmier-Kenntnisse.

1

Was möchtest Du wissen?