Was genau sind Jesiden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Yeziden* :). Wir Yeziden leben unter uns.
Wir sind die erste und älteste Religion auf dieser Erde.
Man kann nicht in unsere Religion konvertieren, man kann nur als Yezide geboren werden, wenn beide Eltern teile ebenfalls Yeziden sind.
Wir haben verschiedene Engels, aber der wichtigste ist der Pfau Tausi Melek.
Tausi Melek ist die rechte Hand von Xode.
"Xode" --> Gott.

Wie in alle Religionen haben wir einen Ort, wo man betet.
Jedoch ist es bei uns keine Kirche oder Moshe, bei uns ist es ein Tal, dass mit Schlangen Muster an der Wand des Eingang ein graviert ist. Es heißt Lalish.
Es liegt in Irak. Dort wo die meisten Yeziden her kommen.

Im Yezidentum gibt es einen Kassensystem, was sehr streng von sehr vielen gehalten wird.
Unter den ganzen Yeziden sind wir in verschiedenen Gruppen aufgeteilt: Shex, Mirid & Pir.

Das ist mein Wissen. Es ist nicht alles aber es ist das was man über Yeziden wissen sollte:)
Hoffe konnte dir helfen:)🌹

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies dir die ersten Bände von Karl May durch, die geben dir einen ziemlich genauen Überblick über die Zustände im Balkan, der Türkei und in Arabien.

Trotz des Alters der Bücher ist es eine ziemlich genaue Beschreibung der dort herrschenden Verhältnisse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wiki sagt:

Die Jesiden ( Anhören?/i) (kurdisch ئێزیدی Êzîdî, auch Yeziden oder Eziden genannt) sind eine zumeist Nordkurdisch sprechende[1] religiöse Minderheit mit mehreren hunderttausend Angehörigen, deren ursprüngliche Hauptsiedlungsgebiete im nördlichen Irak, in Nordsyrien und in der südöstlichen Türkei liegen. Die Jesiden betrachten sich teilweise als ethnische Kurden, teilweise als eigenständige ethno-religiöse Gruppe.[2][3][4]
Derzeit sind sie als eigene ethnische Minderheit durch den irakischen
Staat anerkannt. Teilweise werden sie auch als Araber betrachtet.[5] Heute sind Jesiden durch Auswanderung
auch in anderen Ländern verbreitet. In Deutschland lebt mit geschätzt
35.000 bis 100.000 Mitgliedern (2016) die größte Diasporagemeinschaft
der Jesiden.[6]

Die Jesiden praktizieren eine strikte Endogamie. Das Jesidentum ist eine monotheistische, nicht auf einer heiligen Schrift beruhende, synkretistische Religion. Die Mitgliedschaft ergibt sich ausschließlich durch Geburt, wenn beide Elternteile
jesidischer Abstammung sind. Eine Heirat von Jesiden (beiderlei
Geschlechts) mit Andersgläubigen hat den Ausschluss aus der
Religionsgemeinschaft zur Folge.[7] Im Zentrum des jesidischen Glaubens stehen Melek Taus („Engel Pfau“), der Scheich ʿAdī ibn Musāfir (um 1073–1163) sowie die sieben Mysterien. Das Grab von Scheich ʿAdī im irakischen Lalisch-Tal ist das Hauptheiligtum des Jesidentums und Ziel einer jährlichen Wallfahrt im Herbst.

Seit August 2014 sind die Jesiden Opfer eines andauernden Genozids.[8][9] Als sogenannte „Ungläubige“
fliehen sie im Norden des Iraks vor Verfolgung, Versklavung und
Ermordung durch die terroristisch agierende fundamentalistische Miliz Islamischer Staat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeside Ist ein Religion und die beten die Sonne an. Wenn ich mich richtig erinnere.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist doch immer wieder verwunderlich, dass manche es als einfacher ansehen hier eine Frage reinzustellen, als ein Wort bei Google einzutippen um dann etwas zu lesen.

http://www.lmdfdg.com/?q=Jesiden

Jesiden sind weder Teufelsanbeter, noch sonst irgendwas. Erstmal ist es eine eigenständige Bevölkerungsgruppe. Zweitens haben sie eine eigenständige Religion, die nichts mit Islam oder Christentum zu tun hat. Allein das scheint schon Grund genug für manchen zu sein ihnen Teufelsanbetung zu unterstellen.

Den Rest kannst du ja selbst durchlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KuschelHummel
13.07.2017, 10:28

nein, ich unterstelle ihnen die die Teufelsanbetung, ich hab das nur mal von jmd erzählt bekommen hab aber selbst auch nich so dran geglaubt

0

Was möchtest Du wissen?