Was genau sind 7 Tags Adventisten?

5 Antworten

7-Tags-Adventisten erfüllen klar 17 von 17 Sektenmerkmalen. Der Evangelischen Kirche.

Sie haben sich 1878 von Zeugen Jehovas abgespalten. Das ist ebenfalls ein Sektenmerkmal. Und erst 1883 in den USA registriert.

In Russland helfen sie Putin im Krim Konflikt. Haben gar eigene Geistliche an die Front entsendet. Auch gehören zu ihnen andere Sekten. Dadurch wollen sie Mehrung erhalten.

Alle Freikirchen sind Sekten. Oder wie die BRD sich ausdrpckt ein gefährlicher Kult. Das sie Geld an die Evangelische Kirche (Adventisten 17%) abdrücken für eine Kirchliche Anerkennung macht es nicht besser.

Ihre Gottesdienste halten sie bis heute ähnlich der Zeugen Jehovas ab. Denn von 1867-1878 war Charles Taze Russell ihr Anführer. Einfachen Mitgliedern ist diese Wahrheit allerdings nicht bekannt. Zur Abspaltung kam es, weil Adventisten dem Millerismus anbeteten und die Bibel nur wörtlich auslegen wollten. Anders als Zeugen Jehovas die sich nur an die Bibel halten.

Woher ich das weiß:Beruf – Studium - Ausbildung zum Lehrer - 20x Bibel studiert.

Nein, das ist keine Sekte! Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ist eine protestantische Freikirche, die weltweit in 215 Ländern Verbreitung findet. 

"Sekte" ist ja nicht klar definiert. Und natürlich sind die eine Sekte.

Die STA sind keine Sekte, sondern eine freikirchliche Denomination, sehr gut vergleichbar mit den Baptisten, den Mennoniten und teilweise auch den Pfingstgemeinden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – War früher Atheist und seit über 40 Jahren aktiver Christ

Sie nehmen die Bibel wortwörtlich an.

Also keine Interpretationen der Bibel

Das bezweifle ich oder glaubst du es gibt dort noch Sklaven und man darf seine ungehorsamen Kinder steinigen?

2
@ManfredFS

ja genau, Auge für Auge, Zahn für Zahn! Rübe runter, wenn einer in der Gemeindeversammlung was "falsches" sagt.

Aber sie sagen doch auch, der Erzengel Michael ist der Jesus und es gäbe auch keine Hölle. Und sie bilden die Sabbatruhe nach mit ihrem Sabbattreffen, halten also den Sabbat, den Gott den Israeliten gegeben hat. Dadurch glauben sie sich als die wahren Nachfolger Israels und die einzig wahren Christen.

Adventisten sind der Auffassung, dass seit dem 22. Oktober 1844 das Untersuchungsgericht im Himmel stattfindet. Hierbei werden alle bekennenden Gläubigen (von Adam und Eva an) untersucht und all jene in das Buch des Lebens eingetragen, welche den Glauben an Jesus Christus bewahrt haben und an die Sündenvergebung. Man wird allein durch den Glauben gerettet. Im himmlischen Heiligtum findet deswegen eine symbolische Reinigung von allen Sünden statt [Quelle: Wiki].

Der 22. Oktober 1844 kam von:

William Miller setzte das Ende der 2300 Abende und Morgen zuerst auf den 21. März 1843, und danach als er erkannte das es kein Jahr 0 gibt, auf den 21. März 1844. Auf den 21. März kam er weil die rabbinischen Juden die Tag und Nachtgleiche vom Frühling als den letzten Tag ihres Kalenders betrachteten. Als Christus dann auch nicht am 21. März 1844 gekommen war, kam ein Samuel S. Snow und gab durch die „7 Monate Bewegung“ neue Hoffnung und setzte das Ende der 2300 Abende und Morgen durch seine Auslegung auf den 22. Oktober 1844 fest. Der Rest ist Geschichte.

Am 22. Oktober 1844 ging unser Hohepriester Yahshua von der ersten Abteilung des Himmlischen Heiligtums in die zweite Abteilung, in das Allerheiligste, um es von den Sünden des Volkes Gottes zu reinigen. Es wird auch genannt das Untersuchungsgericht.
   aus „Der Grosse Kampf“ von E. G. White, Seite 411

1844 ist jedoch nicht 1914.

https://sabbat-welt.jimdo.com/der-22-okt-1844/

0

Was möchtest Du wissen?