Was genau schockiert die Leute beim Thema Altersunterschied?

16 Antworten

Ich hatte in meinen letzten Beziehungen immer so zwischen 13 und 19 Jahren Altersunterschied, und natürlich sind gewisse Reaktionen des Umfelds unvermeidbar. Die Auslöser sind aber teilweise sehr unterschiedlich.

Den Löwenanteil nimmt der Neid ein, und das funktioniert in beide Richtungen:
Unbewusst gönnt die 40jährige, an Mann, Kinder und Heim gefesselte Dame einer gleichaltrigen Kollegin / Freundin den feschen, gebildeten 25jährigen nicht. Männer wie Frauen lästern über die Midlifecrisis, wenn ein 45jähriger mit der 25jährigen Freundin antanzt. In Wirklichkeit frisst die genauso der Neid.

Dazu kommen noch andere Vorurteile, bei derart gravierenden Altersunterschieden, dass eine Person schon dem Sensenmann zuwinkt, wird Erbschleicherei unterstellt.
Dann gibt es noch andere Gedankenmuster, zum Beispiel der älteren Person "Unreife" zu unterstellen.

usw.

Für viele passt der Gedanke an einen großen Altersunterschied einfach nicht in "ihr" Weltbild. Es kommt ja auch darauf an, wie groß der Altersunterschied ist. Sind es 20 Jahre, oder 40+ Jahre Unterschied?

Der erste Gedanke ist doch meist: Was will die/der mit so einem alten/blutjungen Menschen? Was verbindet die beiden nur?

Man muss bedenken, dass viele "alte" Menschen in die Schublade schieben vieles nicht mehr zu können. Natürlich verändert man sich im Laufe des Lebens. Entwickelt sich immer weiter (nicht alle ;-) ). Man unterstellt diesen Paaren gern, dass nur das Geld zählt, oder der jüngere einen Komplex hat und deswegen die Nähe des Älteren sucht oder an sein Geld will. Dem Älteren unterstellt man dagegen, im Rausche der Mitlife crisis zu sein, sich durch den jüngeren Partner wieder jung fühlen zu wollen oder ein nicht normales Interesse zu haben wenn der Partner womöglich jünger ist als die eigenen Kinder!

Ich kenne selbst nur 2 Pärchen mit größerem Altersunterschied. Es gibt nach wie vor viel Unverständnis und Gerede. Einige warten regelrecht auf die Gelegenheit endlich sagen zu können "DAS hätten sie ja bei dem Altersunterschied schon immer gewusst" ... Bei der älteren Frau mit jüngerem Mann hat es nach 10 gemeinsamen Jahren nicht mehr geklappt. Die jüngere Frau mit dem älteren Mann ist auch nach 20 Jahren noch überglücklich. Kommt eben immer darauf an, ob sich das Paar gemeinsam weiterentwickelt.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Manche Leute können damit nicht umgehen. Ein Altersunterschied von 8 Jahren ist manchmal für die Gesellschaft schon zu viel. Da feiert man seinen 10. Jahrestag und alle regen sich auf weil man es an ihrem 21. Geburtstag feiert... Die Stimmung war total im Eimer...

*hust*

Okay, Scherz beiseite.

Interessant ist das sich i.d.R. jene Leute besonders aufregen welche a) selbst keine Erfahrungen mit irgendwelchen "gesellschaftsuntypischen Alterstunterschieden" haben und eventuell auch noch b) neidisch darauf sind.

Beispiel aus meinem Bekanntenkreis: Er 39, sie 31. Zusammen seit 5 Jahren. Noch immer großes Gerede weil "er ist zu alt für sie".

Wenn sie mal 40 ist, ist er 48. Oder: Sie 50, er 58. Stellt man diese beiden Zahlen nebeneinander ist es nicht mehr so schlimm?

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?