Was genau richtet ein trojanisches Pferd im Computer an?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

die üblichen AntiVir Programme sind ausreichend um dich gegen einen "Trojaner" zu schützen. Diese Art von Virus gelangt unbemerkt auf deinen Computer (durch emails, Dateien etc.). Benutze zb. AntiVir und du bist auf der sicheren Seit (nicht vergessen, 1-2 mal die Woche das AntiVir Programm zu aktualisieren).

Ohne eine Firewall ist man gegen aktuelle Trojaner machtlos, da diese fern, bzw. erst auf ein bestimmte kommando aktiviert werden können. Viren hingegen werden meist sofort nach deren installation aktiv.

0
@Vollstrecker

Ne, das hat doch nichts mit der Firewall zu tun! Wenn du ein gutes Anti-Viren-Programm hast und einigermassen vernünftig mit MAil-Anhängen umgehst, kommt der Trojaner gar nicht erst auf die Platte.

0
@LautSprecher01

Ich geh vom worst case aus, ein trojaner verbreitet sich über eine Sicherheitslücke, aktuelle Virenscanner kennen noch nicht die Virensignatur. Da hilft nur eine Firewall die verhindert das ein Fremdprogramm mit dem inet kommuniziert. Entfernen eines Trojaners kann nur ein Virenscanner, aber verhindern das ein aktiver Trojaner Schaden anrichtet kann nur eine Firewall.

0

Man kann sich gegen die Trojaner genau gleich schützen, wie man sich gegen alle Malware schützen kann:

  • Keine Mail-Anhänge öffnen, bevor ganz klar ist, dass sie vertraulich sind. Die gilt auch für "ungefährliche" Dateien wie .doc oder .xls - dank Mircosofts Patch-Verhalten können auch diese Dateien Schadcode ausführen.

  • Regelmässige Software-Updates durchführen (für Windows, Office, usw..)

  • Ein Antiviren-Programm mit Guard auf dem PC laufen lassen (ich empfehle Avira AntiVir)

Ein Trojaner kann deinen PC und dein Surfverhalten ausspionieren und die Resultate an diese Personen schicken, welchen du das Pferd zu verdanken hast.

Ich stimme den Antworten zu und möchte nur noch ein wenig ergänzen:

Trojaner haben die größten Chancen sich einzunisten, wenn:

  1. nicht die akutellesten Servicepacks und Patches auf einem Windows-System installiert sind

  2. kein aktueller Virenscanner installiert ist, bzw. dieser nicht mit den neuesten Virendefinitionen versorgt wurde

  3. zum Surfen eine alte Version des InternetExplorers (bis 6.0) genutzt wurde,

  4. Sorglos aus diversen Quellen alles mögliche heruntergeladen und diese Programme auch ausgeführt wurden (Tauschbörsen)

Was kannst Du dagegen machen:

Aufwändig: Linux nutzen, dann haben Trojaner keine Chance

Auch aufwändig: Virtuelle Maschine installieren (VMware-Player), Linux-Image laden, damit surfen

Normal:

  1. Alternative Browser installieren (Opera, Firefox), ausschließlich damit surfen, diese auch updaten!!

  2. Als Mailprogramm NICHT Outlook-Express nutzen, Thunderbird oder ähnliche sind nicht so anfällig

  3. Aktuellen Virenscanner installieren, wenn kein Geld ausgegeben werden soll, bitte einen kostenlosen Scanner (s.o, AV Antivir)

  4. Wenn ein DSL-router vorhanden ist, alle unnötigen Ports sperren.

  5. Windows REGELMÄßIG updaten, mit Service-Packs versorgen, daher: kein geklautes Windows nutzen, da sonst unter Umständen keine Versorgung mit SP's

Was Trojaner machen: Siehe oben, außerdem: Trojaner verwandeln Deinen Rechner in ein Werkzeug, um z.B. Spam-Mails zu versenden, Angriffe auf andere Seiten zu starten, usw. Andere Leute verdienen mit DEINEM Rechner richtig Geld. Außerdem ist es möglich, Deine Tastatureingaben mit zuloggen, damit eventuell ausspionieren Deiner Daten (Ebay, Kontendaten, usw.)

Schöne Grüße Ifish

Dafür, Daumen hoch von mir!

0

Ein Trojanisches Pferd versteckt sich auf deinem PC und kann dort verschiedene Sachen machen.
Beispiele wären: 1. Es sammelt daten von dir und deinem Computer und übermittelt sie an einen Server wenn du dich ins Internet einwählst.
2. Es ermöglicht einem "Hacker" auf deinen PC übers Internet zuzugreifen.
3. Er lädt Schadcode (Viren) aus dem Internet nach und aktiviert diese.
4. Er bleibt inaktiv bis ein "Hacker" mittels eines Signals aus dem Inet aktiviert, siehe Punkt 2
5. noch vieles andere

Schützen kann man sich nur mit aktuellen Virenscannern und einer gut konfigurierten Firewall.

Noch besser erklärt das Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Trojanisches_Pferd_%28Computerprogramm%29

Es erfordert schon, den Link zu öffnen :-) http://www.suedkurier.de/nachrichten/politik/art3333,2439815.html

Heilige Macaroni, das Komma-Problem ist behoben!!!!

B-R-A-V-O!! Bravo, bravo bravo!

0
@marxx

Test für komliziertere Links: http://www.google.ch/search?hl=de&ie=UTF-8&oe=UTF-8&client=firefox-a&rls=org.mozilla%3Ade%3Aofficial&hs=ta3&q=Macaroni&btnG=Suche&meta=

http://s1.iphide.com/perl/iphide.pl?URL=http%3A%2F%2Fwww.google.ch%2Fsearch%3Fhl%3Dde%26ie%3DUTF-8%26oe%3DUTF-8%26client%3Dfirefox-a%26rls%3Dorg.mozilla%253Ade%253Aofficial%26hs%3DZc3%26q%3DMaccaroni%2B%257E%26btnG%3DSuche%26meta%3D

0

Was möchtest Du wissen?