Was genau passiert wenn ich zum Psychologen gehe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Als erstes finde ich es sehr gut das du diesen Schritt wagst! Wie schon andere geschrieben haben, wird es allerdings eine Weile dauern bis du wirklich einen Psyschologen gefunden hast mit dem du auch sprechen möchtest. Das hängt dann natürlich auch von dir ab. Also ob du bist der schnell mit menschen reden kann oder eher nicht. Frage am besten mal deinen Hauarzt, der ist dazu da dich zu beraten. Geld kostet das normalerweise keins, das Übernimmt die Krankenkasse.

Bei mir hat es sehr lange gedauert bis ich endlich einen Termin hatte! Das hat echt ewig gedauert und ich war auch total genervt. Dann hatte ich Termine für zwei und jetzt bin ich sehr froh das ich jemanden habe der mir hilft und dem ich alles erzählen kann!

Viel Glück für die Zukunft! Icy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zuerst zu deinem Hausarzt der wird dir dann eine Überweisung geben. Wenn du eine bekommst muss du auch keine Gebühren zahlen. Du solltest am besten mit deinen Eltern darüber reden und dich ihnen anvertrauen. Sie werden deine Gründe verstehen. Der Psychologe wird sich vermutlich erst einmal mit dir zusammen setzten und Termine mit der ausmachen. Dann beginnen die Sitzungen. Viel Erfolg!

Lg Misuzu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Psychologen für Kassenpatienten und welche die nur Bezahlung annehmen dein Hausarzt kann dir da bestimmt einen Rat geben. Es kostet nichts solange du nicht privat versichert bist.

Es ist halt oft schwierig einen guten Psychologen ohne ewige Wartezeiten zu bekommen also bis man erstmal einen Termin bekommt, da muss man oft auch einfach etwas mehr Druck machen das es dringend ist und du wirklich jemanden brauchst, dann geht es manchmal ein bisschen schneller, am besten nicht nur bei einer anfragen oder mal die Psychologische Beratungsstellen in deiner Stadt aufsuchen die helfen dir vielleicht eine passende Therapie zu finden und davon müssen deine Eltern nichts mitbekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eine gute Entscheidung, dass Du dir ärztliche Hilfe suchen willst. Bei den Gesprächen kannst Du über deine Probleme sprechen und dir wird geholfen. Sprich erst einmal mit deinem Hausarzt, vielleicht kann er dir schon etwas sagen und dir Tipps geben.

Er kann dir auch eine Überweisung geben und es kostet auch kein Geld.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo ich noch minderjährig war, musste ich gar nichts fürn Psychologen zahlen, da es so ein Therapieheim für Jugendliche war. Jetzt wo ich schon 19 bin muss ich zu einem privaten Psychologen gehen, und da kostets ziemlich viel. 100€/hwenns echt ein guter ist.

Es wäre gut wenn deine Eltern das wissen würden, sie würden dich sicher unterstütze, aber unbedingt müssen sie es nicht wissen :) Auser wenns dir echt schlecht geht, das du an Selbstmord und sowas denkst, werden sie glaub ich deine Eltern benachrichtigen, da es dann schon etwas ernster ist.

Du kannst gleich zum Psychologen gehen, für das brauchst du keinen Hausarzt. Musst nur ein Termin ausmachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst erst ein Termin beim Psychologen machen. Das dauert lange.

Dann zu deinem Hausarzt und eine Überweisung fragen.

Du musst es nicht deinen Eltern erzählen.

Das kostet kein Geld.

Du erzählst ihm deine Probleme und dann wird er mit dir darüber reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das kostet geld und der arzt hat es zumindestens mir verschrieben und ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prisonbreak2015
23.08.2015, 21:38

Seit wann kostet das Geld?

0
Kommentar von Bellablod
23.08.2015, 21:39

und mir hat es kein stück geholfen die labern dich nur mit müll zu ich war mittlerweile schon in psychatrin

0
Kommentar von Bellablod
23.08.2015, 21:39

krankenkasse?

0

Was möchtest Du wissen?