Was genau macht Frau Merkel falsch?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Kritik an Frau Merkel begann etwa 2008. Ihr wurde vorgeworfen, auf die Internationale Finanzkrise falsch, und zu spät reagiert zu haben. Danach kam die beinahe Griechenland-Pleite. 

Merkel hat Griechenland mit hunderten Milliarden gerettet bzw. gegen geltendes EU-Recht verstoßen, indem sie die No Bailout Klausel der EU (kein EU Land darf für die Schulden eines anderen aufkommen) mißachtete. Jetzt haftet ganz Europa für die Schulden Griechenlands, allen voran Deutschland. 

Der Supergau kam dann mit der Flüchtlingskrise. Merkel hat wieder gegen EU-Recht verstoßen, genauer: gegen das Dublin-Abkommen, das besagt, dass ein Flüchtling in dem Land Asyl beantragen muss, wo er erstmals Boden der EU betreten hat. Faktisch wäre das Griechenland, Italien, Malta oder Frankreich.

All das kostet Milliarden über Milliarden, während in Deutschland die Strassen verrotten, Brücken ins sich zusammenbrechen, Reallöhne ständig sinken, das Pensionsantrittsalter immer weiter angehoben wird und Sozialleistungen eingestampft werden.

Der Vorwurf lautet also: Geldverschwendung und falsche Prioritäten bei den Ausgaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BTyker99
25.08.2016, 23:07

Und Bevölkerungsaustausch.

0

Also ich kenne auch keine anderen Kanzler, da ich noch sehr jung bin, aber wirklich fähig ist sie meiner Meinung nach nicht.
Was sie kann, ist ihre Macht zu verteidigen.
Was sie falsch macht: meiner Meinung nach unternimmt sie nichts, reagiert nicht oder zu langsam;
zum Beispiel bei der großen Flüchtlingswelle hat sie sich sehr schlecht ausgedrückt, was eben viele kritisiert haben, da das so rüberkam, als hätte sie alle möglichen Flüchtlinge ermutigt, nach Deutschland zu kommen…;
achso und von dem Vertrag mit der Türkei will ich nicht reden.. Böhmermann strafrechtlich zu verfolgen und damit der, alles andere als demokratischen Türkei den Rücken zu stärken... .
Wie gesagt, das heißt nicht, dass andere Politiker es besser gemacht hätten, aber ich bin kein Fan von Merkel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Asylpolitik in allen Ehren, aber wahllos eine solche Anzahl von Flüchtlingen aufzunehmen halte ich für falsch. Ich bin keine AFD-Anhaengerin - das möchte ich betonen! Die Sozialpolitik ist ebenso nachweislich gescheitert. Getan wird dagegen aber nichts. Es wird ständig über die ach so einmalige Wirtschaftslage gesprochen. Dabei werden aber die Tausende "unter den Teppich" gekehrt, die in diesem Land an der Armutsgrenze leben. Und Arbeitslosenzahlen lassen sich auch allzu leicht "verschönern", wenn man alle Minijob-Arbeitnehmer und solche, die in irgendwelchen Massnahmen stecken, einfach zu den Erwerbstätigen zählt. Ganz zu schweigen von den Menschen über 50, die allein aufgrund ihres Alters "auf der Strecke" bleiben. Frau Merkel hat LEIDER keine angemessenen Gegenkandidaten. Also wird uns ihre Politik weiterhin erhalten bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von onidagori
25.08.2016, 22:53

Die Anzahl der Flüchtlinge macht mir keine Sorgen. Besorgniserregend ist, daß unter den Flüchtlingen Terroristen sein können. Das weiß unsere Bund3skanzlerin aber auch.

Wir sind ein reiches Land und wir sind gut in der Lage anderen zu helfen. Selbst lebe ich weit unter der Armutsgrenze, trotzdem sage ich, daß es richtig ist zu helfen. 

0

Die Fehler der Bundeskanzlerin? Es ist eher ein Fehler in den Köpfen der Gesellschaft. in 95% der Fälle muss sie so handeln wie sie es tut ohne auch nur ein Wörtchen mitreden zu dürfen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da fällt mir nur ihre Flüchtlings Asylantenpolitik ein!Ansonsten nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frau Merkel ist ein Mensch wie wir alle. Die Leistung, die sie bringt ist enorm. Die über sie schimpfen, haben meist keine hieb - und stichfesten Argumente und wissen nicht, wieviel Verantwortung diese Frau trägt. Ich möchte es nicht machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baerbelvil
25.08.2016, 22:36

Niemand hat sie gezwungen, dieses Amt anzunehmen! Frau Merkel genießt es, als "Retterin aller Flüchtlinge" und als eine der führenden "First Ladies" dazustehen. Und verdienen wird sie ja wohl auch mehr als genug.

0

Jeder Bundeskanzler hatte Befürworter und Gegner. Das wird immer so bleiben. Such dir die beste Schnittmenge des Parteigromanns raus. Paradiesische Zusatände gibt es nun mal nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fehler der Kanzlerin wird man erst ihn 10 Jahren spüren aber auch jetzt gibt es schon jede menge wahrsagende Schreihälse die in jedem Flüchtling einen Staatsfeind sehen der dank der Kanzlerin auf , Kosten der Republik,  lebt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie hat nichts falsches gemacht , sie wollte den Flüchtlingen helfen und sie in ganz Europa verteilen , aber die meisten machen nicht mit.
In richtung USA ist sie mir zu ruhig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von striepe2
25.08.2016, 22:27

...und in Richtung Türkei auch!

2
Kommentar von Kurpfalz67
25.08.2016, 22:39

Genau. SIE wollte helfen und SIE wollte entscheiden, dass die Menschen dann in Europa verteilt werden.

Aber es gibt eben auch andere Regierungen und SIE wollte einfach über deren Köpfe weg entscheiden.

SIE stand letztlich mit ihrer Meinung alleine da, gegen 27 andere Positionen.

Aber SIE hielt daran fest und wollte alle überzeugen, dass SIE richtig liegt und 27 falsch.

Tja, Hochmut kommt vor dem Fall!

0
Kommentar von BTyker99
25.08.2016, 23:19

Das geht Frau Merkel einen Sch*iß an, wenn die EU-Länder nicht wollen, dass sie ihre "Flüchtlinge" überall ablädt. Echte Flüchtlinge sind da sowieso kaum dabei (nach GFK bzw. GG Art. 16a).

0

Sie macht mehr richtig als andere Staatsmänner. 

Sonst würden nämlich nicht die Menschen zu uns wollen,  sondern wir würden flüchten wollen im andere Länder. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baerbelvil
25.08.2016, 22:40

Es flüchten immer noch genug! Mehr, als du denkst! Und all diese Menschen wollen zu uns, weil bei uns JEDER reingelassen wird. Da, wo die meisten Flüchtlinge herkommen, herrschen Verhältnisse, da würde man JEDES andere Land vorziehen. 

0
Kommentar von BTyker99
25.08.2016, 23:17

Dir ist hoffentlich bewußt, dass auch viele Deutsche schon flüchten? Das geht aber nicht von einem Tag auf den anderen, weil die Verwurzelung zu stark ist, und man Familie und Freunde zurücklassen müsste.

Frau Merkel ist ein Staatsmann?!

0

Was möchtest Du wissen?