Was genau macht einen Afrikaans-Akzent aus?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie sich ein afrikaanser Akzent in der deutschen Sprache anhört und wie dieser beschrieben werden kann, ist von mehreren Faktoren abhängig. (Hörbeispiel unten)

„Es klingt ungefähr so, wie wenn ein Niederländer Deutsch spricht.“ wird häufig gemeint. Das stimmt aber auch nur ungefähr! Man muß bedenken, daß es in den Niederlanden und Flandern verschiedene Dialekte gibt (streektaal). Dementsprechend unterschiedlich hört sich das Ergebnis an.

Christoff (aus Flandern) singt normalerweise Niederländisch, aber auch Deutsch. Beispiel:

https://youtube.com/watch?v=TsuCB2IN8JA

Auch in Afrikaans gibt es Dialekte: Weiße im Transvaal haben eine etwas andere Aussprache als Weiße vom Kap. Wer Afrikaans versteht, kann einige Unterschiede erkennen, die allerdings nicht übermäßig groß sind.

Kapmischlinge in Kapstadt und Umgebung haben einen eigenen afrikaansen Dialekt, der stark von dem Burenafrikaans abweicht. Auf dieser Basis würde sich Deutsch als Fremdsprache wieder völlig anders anhören.

Wer mit Muttersprache Afrikaans in Namibia aufgewachsen ist, wird sich an dem Südwester Deutsch orientieren. Das ist im Grunde genommen ein preußisch-hanseatischer Dialekt aus der Kolonialzeit.

Beispiel: Ees (Muttersprache Deutsch, spricht fließend Afrikaans und
Englisch) https://www.youtube.com/user/eesyees

Hörbeispiel von einer (muttersprachlich afrikaansen) Südafrikanerin, die hier zwei Lieder auf Deutsch singt:

Nádine – Eine kleine Farm

Nádine – Lass mich nicht

http://www.safrimusic.com/nadine/eine-kleine-farm-video_9c0926af2.html

Das ist eine ganz frühe CD von Nádine. http://www.nadine.net/

Sternantwort (auch wenn ich mir noch nicht alle Hörbeispiel zu Gemüte geführt habe).

1

Ja, HERZLICHEN Dank!! Darf ich fragen, wo Du genau herkommst? Sprichst du Afrikaans?

1
@Amanda9712

Gerne geschehen!

Umgebung von Pretoria.

Ja, ich spreche Afrikaans, en ek sê vir jou dis nog steeds die mooiste taal van die hele wêreld : )

1
@Karlien

Wiiee cool!! Ich möchte dort soo gerne auch hinfahren!! .....bist du von dort weggezogen? :)

1

Ich habe bisher nur genau hingehört, wenn Afrikaaner (=Buren) Englisch gesprochen haben.

Und da ist mir aufgefallen, dass ich ihre Aussprache sehr, nun ja, "bäurisch" fand: breit, nicht sehr melodisch, nicht sehr flüssig, hart, ein wenig abgehackt. Ein wenig erinnerte mich das an einen harten deutschen Akzent beim Englischsprechen.

Mehr als eine Teilantwort kann ich dir also leider nicht liefern. 

Gruß, earnest


Da Afrikaans aus dem Niederländischen entstanden ist, klingt es so, als wenn ein Niederländer deutsch spricht.

die sehr deutliche Anlehnung an das Niederländische, entstanden ist diese Sprache aus dem Neuniederländischen.

Afrikaans ist die Sprache der Weißen in Südafrika und Namibia.

Die Sprache einer der weißen Gruppen in Südafrika (neben den von den Engländern abstammenden Südafrikanern) und in Namibia (neben den deutschstämmigen Namibiern).

0
@Antwortapparat

Es ging mir nur darum, zu betonen, dass es zwei Hauptgruppen von Weißen in South Africa gibt: die "Buren" und die "Engländer". Daneben Deutschstämmige, die im ehemaligen "Deutsch-Südwest" die stärkste Gruppe bilden.

1
@Antwortapparat

Aha! Die Sprache der Unterdrücker also.

Wenn das stimmt, dann müßte ja in den USA Englisch genauso eine Sprache der Unterdrücker  sein.

Engländer/Briten sind dort eingefallen, haben millionenfachen Massenmord an den echten Amerikanern (sogenannte Indianer) begangen und denen ihr ganzes Land geraubt. Zusätzlich durch die Haltung von Negersklaven sich enorm bereichert.

Bevor du also, lieber Antwortapparat, hier einseitig gegen Afrikaans antrittst, solltest du über diesen Vergleich nachdenken.

Natürlich beziehst du dich auf die Zeit der Apartheid, da mußt du dann aber auch Englisch zu 50% mit einbeziehen!

0
@Karlien

dein Kommentar zeigt das du noch nie in Südafrika oder Namibia gewesen bist. 

0
@Antwortapparat

@Antwortapparat: Ich bin nicht nur in Südafrika geboren,
sondern habe auch alle Nachbarländer besucht.

Was genau hast du an meinem Kommentar auszusetzen?

Vermutlich habe ich dein Weltbild beschädigt.

Ich empfehle dir ein aufmerksames Studium der südafrikanischen
Geschichte, besonders die Geschichte des Burenvolkes. Z.B. kannst du dich hier informieren:

http://www.dievryburger.co.za/wp-content/uploads/2014/08/Pryslys.pdf

Etwa die Hälfte dieser Bücher habe ich selbst gelesen und in
keiner einzigen Zeile ist etwas rassistisches enthalten!

0

Was möchtest Du wissen?