Was genau macht ein Betriebsarzt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe eine Ausbildung in der Krankenpflege gemacht und bei uns wurde so ziemlich alles von Kopf bis Fuß untersucht: zuerst musstenwir alle einen sehr ausführlichen Fragebogen ausfüllen mit etlichenFragen zur eigenen Krankengeschichte (u.a. Klinikaufenthalten,Facharztterminen, div. Erkrankungen und früheren Betriebsarzt-Untersuchungen u.v.m.), mussten dann Urin abgeben, bekamendann einige Röhrchen Blut (u.a. Impftiter und freiwillig auch auf HIV)abgenommen und dann kam man halt zur Ärztin in den Untersuchungsraum,was dann bei jedem bzw. jeder unterschiedlich lange gedauert hat (ca.30-60 Min.). Die ist dann den ganzen Fragebogen durchgegangen und hat noch vieles mehr gefragt, den Impfausweis getestet, und dann musste mansich ausziehen und sie hat dann eine komplette Untersuchung von Kopf bisFuß gemacht. Bei ein paar von uns (auch bei mir) waren dann einigeSachen nicht in Ordnung, so dass es dann noch weitere Untersuchungen(bei mir EKG, Lunge Röntgen) und Überweisungen zu anderen Ärzten in derKlinik gab (ich musste noch in die Gastroenterologie wg. V.a. auf chronische Darmentzündung, in die Chirurgie weil die Ärztin meinenvorgestülpten Nabel / Nabelbruch auf eine evt. OP abgeklärt haben wollte und in die Hautklinik wg. meinen sehr vielen und auffälligenLeberflecken überall). Nach den Terminen musste ich dann nochmal zur Betriebsärztin und konnte die Ausbildung dann zum Glück doch machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Blut kontollieren also nichts trinken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?