Was genau macht eigentlich die Lichtmaschine im Auto, und wie wirkt sich das auf den Spritverbrauch aus?

4 Antworten

Die LiMa erzeugt die elektrische Leistung für alle im Auto betriebenen Gerätschaften. Der Batterie fällt nur die Aufgabe der Speicherung zu, wenn die LiMa nicht in Betrieb ist. Weil es kein Perpeduum mobile geben kann, muss die Antriebsleistung für die LiMa vom Motor und letztendlich aus dem Benzin kommen. Übrigens: Was hat ein Elektrogerät wie auch ein Automotor mit einem Gaul zu tun? Die Maßeinheit PS stammt aus der Anfangszeit der Dampfmaschine. Damals brauchte man einen Vergleichswert und das war der Gaul. Leistung wird in Watt oder Kilowatt ausgedrückt. PS verwendet die Autoindustrie zur Blendung, weil bei derselben Leistung die Zahl etwa ein Viertel größer ist. Prahlt sich halt besser.

Die Lichtmaschine ist im Grunde nichts Anderes als ein Dynamo (wie beim Fahrrad). Je schneller Du fährst, desto mehr Umdrehungen macht sie. Der Strom im Auto wird überwiegend von der Batterie abgenommen, aber die Lichtmaschine sorgt dafür, daß die Batterie ständig wieder aufgeladen wird. Wenn die Lichtmaschine einmal ausfällt, kannst Du auch Ohne noch so lange weiter fahren, bis die Batterie leer ist (dabei zu beachten: je weniger Stromabnahme, desto längere Fahrzeit).

Der Spritverbrauch wird durch die Lichtmaschine so gut wie gar nicht beeinflusst.

0
@gri1su

@gri1su:

Der Spritverbrauch wird durch die Lichtmaschine so gut wie gar nicht beeinflusst.

Das ist so nicht richtig, denn bei hohem Stromverbrauch wächst der Dreh-Widerstand, den die LiMa aufbaut und der muss dann ja vom Motor überwunden werden und das kostet mehr Sprit.

0

Dynamo... D.h. wenn ich mit gleichmäßiger, hoher Geschwindigkeit und möglichst ohne Stromverbrauch fahre, lade ich die Batterie auf? Und was passiert mit dem erzeugten Strom, wenn die Batterie voll ist?

0
@susiebond

Susi, ich glaube, du solltest mal nach dem Unterschied zwischen Steuerung und Regelung (Lichtmaschinenregler) fragen.

0

Hallo, die Frage ist schon gut gestellt. Ja, fast alle Aufgaben, die die Batterie übernimmt. Klingt gut und erklärt schon einiges. Technisch ist es so, dass die LiMa die Batterie lädt, während alle Verbraucher an der Batterie hängen. Und je mehr Verbraucher Strom ziehen, desto mehr muss die LiMa nachliefern, weil der -> Regler das verlangt. Damit hast du tatsächlich einen, wenn auch geringen, Treibstoff-Mehrverbrauch bei vielen eingeschalteten Verbauchern. Die Klimaanlage ist separat mit dem Motor verbunden und benötigt heftig Leistung (alter 5er BMW nach Aussage eines Entwicklungsingenieurs bei BMW bis zu 13 PS !!). Das spürt man deutlich im Geldbeutel, da 1 bis 4 Liter pro 100 km locker machbar (selbst getestet mit modernem Kleinwagen ~ 2,5 l, die Klima war aber nicht ununterbrochen an)

-> Regler - Wenn der Regler sagt, es muß mehr Strom gemacht werden, arbeitet die LiMa dann schneller / mehr? Oder arbeitet sie immer gleichmäßig, aber der Motor arbeitet 'mehr' (= frißt mehr Sprit, um dieselbe Leistung zu erzielen)?

0
@susiebond

@susiebond:

Die Lichtmaschine läuft sychron zum Motor.

Wenn der Motor schnell läuft, dann läuft sie auch schnell, ABER der vor ihr induzierte Verbrauch hängt davon ab, wieviel Strom gerade gezogen wird und das regelt der Regler.

Wenn praktisch kein Strom verbraucht wird, dann läuft die Lichtmaschine fast widerstandslos einfach mit.

0

Immer im hohen Gang fahren

Ich fahre immer im hohen Gang um Sprit zu sparen. Und wenn der Motor nicht stottert dann auch noch bei 50 km/h im 5. Gang. Jetzt hat ein bekannter behauptet da macht man sich den Motor kaputt und hochtouriges fahren sei besser. Ich halte das für Quatsch. Wer hat den nun recht? Ausserdem ist der Spritverbrauch bei hohen Gängen ja auch noch niedriger Auch das streitet mein bekannter ab. Zumindest mache das nicht viel aus.

...zur Frage

Warum Leistungsverlust bzw. höherer Spritverbrauch bei eingeschalteten Verbrauchern?

Hi Leute!

Also eigentlich bin ich was KFZ-Technik angeht nicht gerade unbeholfen, aber dennoch hab ich da mal eine Frage an die Experten von euch. Irgendwo hab ich glaub ich einen Denkfehler oder ich kapier da was nicht!

Kurz und knapp gefragt, warum steigt der Spritverbrauch bzw. hat man einen Leistungsverlust, wenn man elektrische Verbraucher wie z.B. Scheibenwischer, Lüftung, Lichter und HiFi-Anlage einschaltet bzw. voll aufdreht?

Bei einer Klima-Anlage könnt ichs ja noch verstehen. Wenn meine Theorie stimmt, dann wird der Klimakompressor über einen Keilriemen angetrieben und läuft, solange sie nicht eingeschaltet ist, leer mit (weniger Widerstand im Riemen-Antriebssystem). Wird die Klimaanlage eingeschaltet, steigt der Widerstand des Klimakompressors, weil dieser nun in Betrieb genommen wird. Daraus folgt, dass der Motor mit der gleichen Leistung weniger Kraft auf den Antrieb bringt.

Aber wieso merkt man das bei den o.g. Verbrauchern? Der Generator (welcher ja für die Stromversorgung während des Betriebs zuständig ist) läuft ja eigentlich die ganze Zeit mit. Steigt dort auch irgendwie der Widerstand? Denn wenn nicht, wo geht dann die Leistung hin? Sprit wird ja immer noch wie benötigt gefördert. Oder liegt dann weniger Spannung an den Zündkerzen an? Dann dürfte man ja beim Diesel auch nichts mehr merken....

Also wo liegt mein Denkfehler???

Lg Jojo

...zur Frage

Spritverbrauch VW Bus

Was verbraucht so ein klassischer T2 oder T1-VW Bus an Sprit?

Ich weiß jetzt nicht was es da für Motor-Varianten gab, aber es gibt hier doch bestimmt jemanden der sowas fährt und mir sagen kann, was man da so in etwas verbraucht.

Ich möchte mir sowas nicht anschaffen, aber ich spreche gerad mit ein paar Leuten über dieses interessante Kultobjekt...daher die Frage

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?