was genau macht eigentlich die "interne Revision" einer Bank?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Innerevision entsprecht dem Rechnungsprüfer einer Stadtverwaltung - somit ein internes Prüforgan. Dieses kannst Du nur anrufen, sofern der Rechnungsabschluß zu reklamieren wäre. Alles andere macht ein Kundenanwalt der Bank oder ein Bankenombudsmann. Den findest Du hier:

http://www.bankenverband.de/ombudsmann

Bei Sparkassen ist der DSV zuständig.

Die interne Revision ist für externe Personen keinesfalls ein geeigneter Ansprechpartner. Hat eine externe Person "Probleme mit dem Bankberater" so ist entweder dessen Vorgesetzter, Vorvorgesetzter oder der Geschäftsstellenleiter oder der Bankvorstand anzusprechen.

Sollten die "Probleme" sich durch "Schmiergeldforderungen seitens des Bankberaters" konkretisieren, ist sofort und direkt der Bankvorstand anzusprechen.

die interne revision hat eine kontrollfunktion, sie überprüft ob alles so erledigt wurde wie es sein sollte. von der überweisung bis zur einhaltung von eu-normen. die daten werden weitergeleitet. irgendwann konnt es dann auch mal zu einer externen revision

@akademikus: streich mal die letzten zwei Sätze und schreib:

"Die Untersuchungsergebnisse (Prüfungsergebnis und Verbesserungsvorschläge) werden idR an den Vorstand und die Leitung des geprüften Bereiches weitergeleitet. Einzelne Unternehmensbereiche oder -funktionen werden auch von externen Revisionen geprüft, z.B. steuerliche Betriebsprüfung, Verbandsprüfer."

0

das wissen nur die bankangestelten

Was möchtest Du wissen?