Was genau macht die Rentenversicherung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Rentenversicherung stellt im Auftrag des Staates den Lebensunterhalt der älteren Bürger sicher. Dazu überwacht sie die Einhaltung der Beitragspflicht der Arbeitnehmer und der Wirtschaft.

Eine vornehmliche Aufgabe besteht darin durch Vorsorge- und REHA-Maßnahmen eine vorzeitige Verrentung zu verhindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mariehell12
28.02.2016, 14:54

Vielen Dank auf so eine hilfreiche Antwort habe ich gewartet

0

Die gesetzliche Rentenversicherung finanziert sich durch Beitragszahlungen, die jeweils zur Hälfte vom Arbeitnehmer und Arbeitgeber getragen werden und funktioniert nach dem Umlageverfahren.

Die gesetzliche Rentenversicherung basiert auf dem Sozialgesetzbuch IV und bildet (neben der betrieblichen Altersvorsorge und der privaten Rentenversicherung) eine wesentliche Säule der Alterssicherung.

Die Aufgaben der gesetzlichen Rentenversicherung sind:
• Erbringung von Leistungen zur medizinischen Rehabilitation, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben sowie ergänzende Leistungen
• Gewährung von Renten wegen Alters, verminderter Erwerbsfähigkeit oder im Todesfall (Hinterbliebenenversorgung)
• Zahlung von Beiträgen zur Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner
• Aufklärung, Auskunftserteilung und Beratung Versicherter, Rentner und Arbeitgeber

Die Deutsche Rentenversicherung soll nicht nur im Versicherungsfall Renten zahlen, sondern nach Möglichkeit frühzeitige Rentenzahlungen auch verhindern. Deshalb stellt sie Leistungen zur medizinischen Betreuung und Rehabilitation zur Verfügung, um die Erwerbsfähigkeit der Versicherten wiederherzustellen bzw. Beeinträchtigungen zu verhindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?