Was genau lässt das Haar gesund wachsen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ausgewogene Ernährung und allgemein gesunder Lebensstil. Natürlich nur innerhalb deiner genetischen Disposition.

Je nach Haarbeschaffenheit kann dann die richtige Pflege verhindern, dass sie vorzeitig abbrechen, aber das ist individuell. Viel Hitze, Zopf immer an der gleichen Stelle sind zb bei fast jedem schädlich. Bei der Wahl des Shampoos etc kommt es eben darauf an, was die Kopfhaut und deine Haare vertragen. Genauso die Häufigkeit der Haarwäschen. Aber das ändert wie gesagt am Wachstum nichts, sondern daran, ob sie vorzeitig abbrechen. 

Die grundlegenden Bedingungen werden bereits in der Haarwurzel festgelegt. Gesunde Kopfhaut und gesunder Körper allgemein sind also die Voraussetzung.

Außerdem kann man spezielles Haarwachstumsshampoo verwenden, das das Wachstum (ebenfalls innerhalb der eigenen genetischen Disposition) verbessert. Da muss man halt selbst wissen, wie man dazu steht. Ist halt ein teurer Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haare bestehen aus Protein, als Baumaterial brauchst du daher vor allem genug Protein und B-Vitamine in deiner Ernährung. So wachsen die Haare am schnellsten.

Der Rest dürfte Pflege sein (also wie lange sie halten bevor sie abbrechen/Spliss entwickeln etc.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme an, Du willst nicht nur gesundes Haarwachstum, sondern volles und langes Haar. Neben der ausgewogenen Ernährung ist ein Vermeiden von auf Vitaminräubern wie viel Alkohol oder Rauchen hilfreich. Falls das nicht klappt, gibt es Nahrungsergänzungsmittel in der Apotheke - diese sind jedoch bei ausreichend abwechselungsreicher Ernährung ohne Vitaminräuber nicht hilfreich und unnötig.

Diesen Part lieben viele Männer: Gute Versorgung mit Eisen und B-Vitaminen, dass kann einfach beim Grillen (Vorsicht mit der Hitze und den Haaren) durch Steak und Weizenbier - besonders Hefeweizen ist sehr reich an B-Vitaminen - gewährleistet werden. 

Streß kann negativen Einfluß auf den Haarwuchs haben. Auch wenn das Haar außerhalb der Kopfhaut "totes Material" ist, bedarf es der Pflege und des Schutzes. Achte beim Shampookauf auf ohne "SLS", da Sodium Laureth Sulfat sehr stark entfettet (sorgt aber für starkes schäumen - und von klein an glauben wir, dass wir nur mit viel Schaum sauber werden - ist aber nicht nötig).

Im Haarkanal gibt eine kleine Talgdrüse ihr fettreiches Sekret ab, was das  Haar fettet, glänzen läßt und es schützt. Dies wird mit Bürsten aus Tierhaarborsten besser aufgenommen und über die Haare verteilt, als wie mit Kunststoffborsten.

Falls der Sommer wieder ausbrechen sollte: starkes Sonnenlicht (UV-Strahlen) bedroht nicht nur deine Haut - die du hoffentlich mit einem hohen Lichtschutzfaktor schützt - sondern auch deine Haare. Es gibt auch Sonnenschutzmittel für die Haare. Auch ein schöner Hut schützt Haut und Haare.

Salzwasser + Sonnenstrahlen sind besonders belastend. Also meiden - oder danach das Haar besonders pflegen.

Wie Ansatisfied schon geposted hat, gibt es Shampoos, die das Haarwachstum unterstützen sollen, noch effektiver dürften Haarwachstumsseren seien, da diese nicht nach kurzer Zeit wieder von der Kopfhaut abgeduscht werden.

Falls sie doch mal so lang und voll werden, das du zum Föhn greifen mußt - bitte immer kalt föhnen, da Hitze deine Haare schädigen kann. 

Blondieren kann ebenfalls deine Haare schädigen. Wenn Du diese hoffentlich umsetzbaren Ratschläge umsetzt, steht im Rahmen deiner genetischen Disposition, langen, dichten Haaren nichts mehr entgegen - außer der Schere. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich habe nie gross probleme mit meinen Haaren und habe auch ziemlich lange. Ich würde es mit der pflege micht allzu übertreiben. Natülich hilf eine nährreiche und gesunde Nahrung aber ich benutze immer zusätzlich zu den ganz normalen produkten ein Haaröl. Welches genau kommt auf die Haare draufan. aber sonst benutze ich eigentlich nichts spezielles. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zink, Biotin und Vitamine sind wichtig für das Haarwachstum.

Wichtig bei der Pflege sind abundzu Kuren und keine/wenig Hitze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit nicht zu häufig waschen ist unsinn(es sei denn 2/3 mal am tag und mit shampoo das viel chemie hat) aber so 1 mal am tag geht klar und am besten antischuppenshampoo das ist gut für die haut und damit auch für die haare, föhne die nicht zu heiss und am besten ohne kamm oder nur bisschen. Und ernährung da gibts nicht viel falsch zu machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von men890
03.07.2017, 20:26

Ich föhne nie meine Haare und Danke für die Antwort.

0
Kommentar von boy1512
03.07.2017, 20:27

Kein problem:)

0
Kommentar von ylobee
03.07.2017, 21:03

anti schuppen shampoo sollte man nicht immet benutzen! Viel zu aggressiv und trocknet die Haare aus.

3
Kommentar von boy1512
04.07.2017, 14:17

Bist du doof? Anti schuppenshampoo macht die kopfhaut fettiger damit die haut nicht trocken ist und somit keine schuppen entstehen😂

0
Kommentar von boy1512
04.07.2017, 14:18

Und jerder der nicht nur bei mc donnalts isst bekommt normaler weise genug vitamine

0

Ich würde auf Produkte zugreifen die keine Silikone haben. Kokosöl würde ich verwenden als Kur. Einfach vor dem Haare waschen einmassieren und 20 min einwirken lassen. Klar viel Trinken und gesund sich ernähren. Am besten nicht föhnen und weniger glätten.

Gruß Schnuffi :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von men890
03.07.2017, 20:52

Schnuffi haha :D

0

Was möchtest Du wissen?