Was genau kann als Naturalunterhalt geltend gemacht werden, ins. für meinen Insolvenzverwalter?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Unterhalt, den Du tatsächlich nicht leistest, wirst Du nicht angeben können. Anderenfalls machst Du dich nicht nur strafbar, sondern Du läufst auch Gefahr, dass Dir die gesamte Restschuldbefreiung verwehrt wird. 

Du kannst also nur das angeben, was Du tatsächlich ausgibst, das sind die Kosten des Kindes wenn es bei Dir ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Naturalunterhalt umfasst in der Regel Nahrung, Kleidung und Wohnraum. Das passt doch, da Dein Sohn ja auch öfters bei Dir zu Besuch ist.

Ich denke, dass der Treuhänder maximal sagen kann, dass er es in Zukunft nicht mehr ohne Belege anerkennt. Rückwirkend kann er da wenig bis gar nichts machen.

Du hast auch nichts falsch gemacht, Du musst nur bei Deiner Begründung bleiben, d.h. Du zahlst anteilig für Nahrung und Kleidung usw. für Deinen Sohn.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?