Was genau ist RAW (Canon EOS600D) bitte einfache verständliche Erklärung :)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das sind Rohdaten. Du kannst es mit einem Film bzw einer NEgativrolle vergleichen. Aus diesen Daten "entwickelst" du dir dein Foto bzw deine Datei mit der z.B. das Fotolabor arbeiten kann oder das du im internet hochladen könntest

Ein digitales Fotodatenformat, quasi das "Urfoto", das dann durch Bearbeitung oder weiteres Abspeichern (z. B. als jpg) geändert wird.

Stell dir mal einen Haufen Heu vor. Du willst ihn in deine Hosentasche bekommen. Dafür musst du ihn aber zusammenpressen, verformen und so weiter. Das nennt man komprimieren und geschieht bei JPG Bildern sehr stark. Viele Informationen gehen dadurch verloren, die sich nachträglich auch nicht wieder rekonstruieren lassen. Zieht man das Heuhaufen Beispiel wieder heran, dann wäre es zum Beispiel die Information, wie viel Luft zwischen dem Gras war, die verloren gegangen ist.

RAW ist hingegen der "unzusammengepresste Heuhaufen". Das Format enthält viel mehr Informationen und diese lassen sich nachträglich mittels RAW Programmen enorm verwerten, es lassen sich beispielsweise Weißabgleich, Belichtung, Dynamikumfang und so weiter sehr gut nachbessern oder komplett verändern, was sehr nützlich ist. So viele Informationen brauchen natürlich Speicherplatz, ein JPG Bild hat in etwa 5-7 MB, ein RAW Image etwa 20-30MB (Angaben beziehen sich auf die Canon EOS 60D). Die RAW Daten lassen sich in Photoshop Camera RAW oder Capture One Pro sehr gut verwerten.

Das ist das Rohformat des Fotos. Das mußt du erst noch per Programm entwickeln und konvertieren in .jpg oder .tif. Canon hat zu den Apparaten auch entsprechende Software beigelegt. Ist ganz einfach zu benutzen und erklärt sich von selbst.

Ein Format für Bilddateien. Das heisst, diese Bilder haben die volle Qualität, sind nicht komprimiert worden, wie zB JPEG-Dateien.

Was möchtest Du wissen?