Was genau ist nochmal das lyrische ich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist ganz einfach die lyrische Instanz, die im Gedicht "ich" sagt:

"Herz, mein herz, was soll das geben?

Was bedränget dich so sehr?

Welch ein fremdes, neues Leben!

Ich erkenne dich nicht mehr.

Weg ist alles, was du liebtest,

Weg, warum du dich betrübtest,

Weg dein Fleiß und deine Ruh –

Ach, wie kamst du nur dazu!

(Goethe, Neue Liebe, neues Leben)

Interessant ist hier, dass das Ich nur einmal vorkommt und von einer Reihe von Fragen und Ausrufen begleitet wird, die unterstreichen sollen, dass das Ich eben nicht herrscht, sondern beherrscht wird. Ein gutes Beispiel, das zeigt, dass eine so einfache Frage doch auch zu interessanten Interpretationsergebnissen führen kann.

Wenn man einen Text in der Ich - Perspektive schreibt, ist man meistens nicht man selbst, sondern ein erfundenes Ich - das lyrische Ich.

Was möchtest Du wissen?