Was genau ist Liebe? (Gefühle,...)

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Liebe (engl. Loofw) ist ein Wort mit fünf Buchstaben, drei Vokalen, zwei Konsonaten und zwei Idioten und ist auch eine, die in den frühen 20er Jahren zuerst nur experimentell an kleinen Kindern getestet wurde, sich später aber zur Volksdroge Nr. 1 avancierte.

Normalerweise spricht man dann von Liebe, wenn sich zwei Individuen so toll finden, dass sie sich einfach nicht mehr trennen wollen. Oder anders gesagt, die Liebe ist eine Erfindung von Sat1, um Kai Pflaume unterzubringen. Liebe ist ganz klar zu trennen von Verliebtheit. Sie ist meist damit verbunden, dass ein Pärchen (zwei oder mehr Menschen) Hand in Hand sinn- und ziellos durch die Gegend irren. Wahrscheinlich ist in den Händen der beiden jeweils ein Magnet eingepflanzt, damit das Paar auch zusammenbleibt und sich nicht mehr trennt, was aber nicht immer klappt. Die Gefühle der Liebe ähneln einem Drogenrausch. Man schwebt zuerst im siebten Himmel und dann, wenn der Rausch vorbei ist, sieht man, wie hässlich der Partner eigentlich ist und was für einen Scheiß-Charakter er hat. Hierzu stellte Friedrich Nietzsche, der bekannteste Frauenarzt Moskaus in einem Interview 1969 fest: "Liebe ist ein definierbar amortisierter peripherer Komplex, der im psychoindividualistischen Egozentrum das "es ist so gut zu f*****"-Gefühl auslöst." Liebende bekunden sich ständig ihre Liebe, mit Aussprüchen wie "Ich liebe dich!", "Ich liebe dich über alles", "Ich liebe dich wie niemand anderen". Liebende sagen diese Floskeln nur deshalb, damit sie sich selbst daran erinnern, dass sie ihren Partner lieben.

Liebe minimiert den IQ um mindestens 80%, erhöht dabei aber die Ausscheidungen von Serotonin. Liebe macht also dumm aber glücklich. Zudem erhöht Liebe den Speichelfluss, was in bedeutendem Zusammenhang zum ewigen Rumgelutsche von Verliebten steht. Wenn sie ganz arg verliebt sind, sehen die meisten Menschen rosa, das hat damit zu tun, dass die inneren Geschlechtsorgane bis ins Hirn rauf anschwellen und dort auf den Sehnerv drücken. Die Lieblingsbeschäftigungen Verliebter sind: Ekliges Zeugs in den Mund nehmen, singen, fummeln, grauenhafte Schnulzen hören, den Mitmenschen auf den Keks zu gehen, telefonieren, übermäßiges Befriedigen irgendwelcher Bedürfnisse usw....

Redewendungen:

-Ach Du liebe Scheiße / Zeit. -Gelegenheit macht Liebe. -Was sich liebt, das fîckt sich. -Wer Glück hat im Spiel, hat auch Geld für die Liebe. -Liebe ist ein in etwa wie das Gefühl, dass man bekommt wenn man sich in die Hosen geschissen hat. Jeder kann es sehen, aber du bist die einzige Person, die die Wärme empfindet. -Liebe geht durch den Magen. Kalieber 50. auch.

Entzug:

-Der Patient wird in ein einsames Zimmer gesperrt bis er sich in ein sabberndes Gemüse verwandelt hat und keinerlei Liebe mehr spüren kann.

Medikamente:

Äußerst gefährliche Therapie! Hierbei werden dem Patienten sogenannte Depressivika verabreicht, welche die Glückshormon-Drüse des Körpers blockieren, und so einen Rückfall vermeiden.(Achtung: Kann zu Heulus Rummus Langus führen!)

Da die Liebe komplett aus einigen Buchstaben der imaginären Stadt Bielefeld besteht, wird von Forschern der Marxworth-Academy angenommen, dass es sich hierbei nur um eine Verschwörung handelt, welche sich zum Ziel gesetzt hat, alle Menschen in misantropische Junkies und ejakulationsunfähige Milchbubies zu verwandeln.

Resume:

-Liebe ist das einzige was auf diesem Planeten zählt! -Der Sinn des Lebens besteht nur aus der Liebe! -Ohne Liebe ist Alles nichts! -Liebe ist aber auch eine Person , dessen Job es ist Herzen zu Brechen! -Liebe ist der Gefühlszustand, der am meisten geliebt und gehasst wird!

sgetim 30.08.2012, 23:07

Hahah das kannst du doch nicht ernsthaft als hilfsreichste Antwort nehmen? xD

0

Liebe ist nicht nur ein Gefühl was man in Herzen hat. Liebe lebt man aus. man kann gemeinsam alles schafen. mit liebe dekt man auch des anderen fehler zu. man überwindet gemeinsam schwierigkeiten. man redet über schwierigkeiten. und man zweifelt sie nicht an. liebe entsteht nicht von heute auf morgen. man muss liebe nicht erwarten. man muss sie nur geben. LIEBE VERGEHT NICHT. Verliebt sein schon. wenn man einen menschen mit fehlern akteptiert liebt man ihn.

Eine freundschaft ist wenn man alles gemeinsam macht und teilt, doch es kommen oft mommente im leben wo eine freudschaft wegen kleinigkeiten einfach zerfelt.in der liebe ist das nicht. ich hoffe ich konnte helfen

Du musst Liebe und Verliebtsein unterscheiden!

Mit Verliebtsein geht es los. Du denkst städnig an die Person, du wartest darauf, dass sie sich meldet und vermisst die Person ständig, du hast Schmetterlinge im Bauch (ein flaues Gefühl ähnlich dem Gefühl, wenn du aufgeregt bist), manchmal hast du keinen Apetitt und magst nicht viel essen, wenn die Person dich berührt, kribbelt dein ganzer Körper... So in etwa kann man das vielleicht erklären.

Liebe entsteht nach längerer Zeit des Zusammenseins bzw. des Verliebtseins. Es kribbelt nicht mehr so oft, die Schmetterlinge sind nicht mehr so oft da... aber dafür ist da ein Vertrauen dem anderen gegenüber, man vermisst sich gegenseitig, kann aber auch mal alleine für sich sein und trotzdem glücklich sein, man fühlt sich beim anderen geborgen, man plant zusammen die Zukunft... es ist dann eher ein bißchen vergleichbar mit der Liebe innerhalb der Familie, nur dass da halt zumeist noch die körperliche Anziehung (sexuelle Anziehung) ist.

Liebe ist das maximalste an positiven Gefühlen gegenüber einer Person oder einer Sache. Auch Freundschaft kann Liebe sein, nur eben eine freundschaftliche oder platonische. Gibt ja beispielsweise auch brüderliche Liebe. Man muss also nicht zwingend nur den Beziehungspartner lieben.

Was das für dich ist, musst du dir selbst beantworten, da das maximalste an positiven Gefühlen, die ein Mensch erzeugen kann, bei jedem individuell ist.

-- Zitat: „Wenn die Zufriedenheit oder die Sicherheit eines anderen für mich ebenso bedeutsam wird wie meine eigene Zufriedenheit oder Sicherheit, dann ist dies der Zustand der Liebe.“ - stammt von dem amerikanischen Psychiater „Sullivan“

-- Man kann nur dann dauerhaft lieben, wenn:

• ich diesen Menschen begehre, in ihm Werte sehe, die für mich von Bedeutung sind

• ich selbst für diesen Menschen Werte habe, die für ihn von Bedeutung sind

-- Liebe ist etwas, das täglich Pflege braucht.

Und so kann sich Liebe äußern:

Liebe ist, wenn man den anderen so akzeptiert, wie er ist. Liebe ist, wenn man dafür sorgt, dass es dem anderen gut geht. Liebe ist, wenn man dem Partner zuliebe ab und zu auf eigene Wünsche verzichtet. Liebe ist, wenn man in guten wie in schlechten Zeiten zusammenhält.

-- Ganz allgemein gesehen ist Liebe erst einmal nichts weiter als ein Gefühl der Zuneigung gegenüber einer Person, Liebe ist somit eine Emotion. Nicht irgendeine, sondern eine Emotion, die wir mit etwas Angenehmen und für uns Guten und Wertvollen verbinden.

-- Wo sich Wahrheit und Phantasie begegnen, da ist das höchste menschliche Gefühl DIE LIEBE.....oder anders ausgedrückt = Liebe ist im engeren Sinne die Bezeichnung für die stärkste Zuneigung, die ein Mensch für einen anderen Menschen zu empfinden fähig ist.

es gibt erstmal einen Unterschied zwischen verliebt sein und Liebe... verliebt sein ist das was famous0815 so schön beschrieben hat. und Liebe ist viel mehr... bis die da ist dauert auch manchmal Jahre!!! du kannst dir dein Leben gar nicht mehr ohne den anderen vorstellen! ihr seid einfach eins...

wenn du sie/ihn anschaust, bist du glücklich. du kannst dich mit ihr/ihm super unterhalten. und wenn er lächelt, bist du glücklich. weiter kann ich das nicht beschreiben.

Liebe spürt man einfach ! Manchmal sinds aber nur die Hormone :-)

Liebe kannst du in Millionen Worte zusammen fassen.

Doch um es auf ein Wort zu begrenzen, Liebe ist eine Droge.

fühlst du dich abhängig, wibbellig, komisch, kribbelt es und viele andere Merkmale vorhanden?

Dann bist du ein Junkie.

Und somit verliebt. !

Was möchtest Du wissen?