Was genau ist konjunkturelle Arbeitslosigkeit?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du hast es eigentlich schon verstanden. konjunkturelle Arbeitslosigkeit ist durch die Konjunktur bedingt, also in wirtschaftlich schlechten Zeiten entlassen Betriebe ihre Leute um Geld zu sparen. im aufschwung stellen sie natürlich wieder leute ein um mehr zu produzieren. Ob das die selben Leute sind, ist eigentlich egal. (wäre aber logisch, da die ja schon mit dem Betrieb vertraut sind ;) )

Verstehe diese Karikatur überhaupt nicht - kann bitte jemand schnell helfen? :)

Ich brauche bitte ganz ganz dringend schnell Hilfe beim Interpretieren dieser Karikatur --> Anhang.

Ich hoffe das Bild kommt nicht zu klein raus: An dem Schreibtisch sitzt Bundesfinanzminister Peer Steinbrück, links sitzt ein Geier der "Armer Staat.. Armer Peer..." krächzt. Der Untertitel heißt "Jeder hat seinen Vogel". Aus dem Handelsblatt 16.Oktober 2006.

Google hilft mir hier irgendwie überhaupt nicht weiter, ich versteh einfach nicht, was mir die Karikatur sagen will, 2006 war ja noch vor der Finanzkrise und damit noch in guten Konjunkturzeiten!?? Warum schreit dieser Geier - den ich mal als Pleitegeier identifziert habe - also dann "Armer Staat etc."?? Was war denn zu dieser Zeit?

Wär euch echt dankbar für gute und schnelle Hilfe und Ratschläge! :)

...zur Frage

Woran erkennt man eine GmbH ( Gesellschaft mit beschränkter Haftung)?

...zur Frage

Annektion der DDR/SowDeutschland?

Warum wurde die DDR 1990 im Einheitsrausch annektiert? Warum hat man nicht abgewartet und dann kühl geurteilt was besser ist? Außerdem hatte die DDR soviel gutes was einfach abgeschafft wurde anstatt die guten Sachen der DDR zu behalten. Die Idee eines Sowjetdeutschlands ist doch garnicht so schlecht. Verbunden mit einem demokratischen Sozialismus wäre es doch garkein Problem. Die Planwirtschaft ist auch nur gescheitert aufgrund des Ost-West-Konflikts. Also was würdet ihr von einem demokratischen Sowjetdeutschland halten? Ähnlich wie es Clara Zetkin und Rose Luxemburg damals vorhatten?

...zur Frage

schlechtes Gewissen: Vitamin B bei Jobsuche?

Hallo,

ich brauche einen Rat von jemanden, der sich in der Geschäftswelt etwas auskennt. Ich habe Außenwirtschaft studiert mit gutem Abschluss, einschließlich einem Auslandssemester und mehreren Praktika in namhaften Unternehmen. Leider ist es im Moment sehr schwierig als Absolvent einen Job zu finden, da viele Firmen derzeit keine Externen einstellen, und wenn doch, dann nur Leute mit mehreren Jahren einschlägiger Berufserfahrung oder Ingenieure. Ich bin jetzt schon über ein halbes Jahr arbeitslos und es ist nichts in Aussicht. Die bisherigen Bewerbungsgespräche haben mich eher entmutigt und mein Optimismus schwindet dahin. Ohne mein Wissen, hat mein Bruder jetzt einen "einflussreichen" Bekannten gefragt, ob er mir denn helfen könnte. Es handelt sich um einen Politiker. Mit dem Gedanken kann ich mich aber nicht so gut anfreunden. Ich würde es lieber aus eigener Kraft schaffen. Außerdem mache ich mir Sorgen, was mein Vorgesetzter dann von mir halten würde...

Daher meine Frage:

Ist das Gang und Gäbe? Mach ich mir unnötig zu vile Gedanken? Habt ihr in eurem Büro schon mal mitbekommen, dass jemand durch Beziehungen an seinen Job gekommen ist? Oder seid ihr selber auf diese Weise reingekommen? Was halten die Kollegen von sowas? Wie würde das denn laufen? Wird man da lediglich nur empfohlen?

...zur Frage

Warum werde ich sofort beleidigt, wenn Ich was gegen Erdogan sage?

Hallo, Ich habe einen sachlichen Kommentar ohne Beleidigungen gegen Erdogan geschrieben, und Ich kriege sofort Hasskommentare [Bilder durch Support entfernt] Ich habe versucht etwas gegen zu Argumentieren, aber dann wurde Ich als Mörder wegen des Holocaustes bezeichnet.

Warum duldet man so was in Deutschland?

Ausserdem was mich am meisten interessiert warum jubeln die Erdogan zu sind dann aber hier?

...zur Frage

Girokonto Absicherung gegen Arbeitslosigkeit will nicht zahlen.

Hallo, ich habe seinerzeit bei der Targobank mein Girokonto über die Targoversicherung gegen Arbeitslosigkeit abgesichert. Zu diesem Zeitpunkt war ich noch gesund und war schon 4 Jahre bei meinem Arbeitgeber beschäftigt. 2011 bin ich an Kehlkopfkrebs erkrankt und mir wurde der Kehlkopf entfernt. Seit dem 08.12.2011 war ich krank, am 25.5. 2013 lief mein Krankengeld aus und ich musste mich arbeitslos melden. Seit dem 05.06.2013 bekomme ich Arbeitslosengeld . Nach Leistungsanmeldung bei der Targov. bekam ich nach 2 Monaten bescheid das am 15.09. also nach 3 Monatiger Karenzeit bezahlt würde. Es wurde aber noch einige Unterlagen angefordert.z.b. Bewilligungsbescheid, Arbeitgeberbescheinigung fürs Arbeitsamt, Girokontoauszug über Eingang des Arbeitslosengeldes und Kündigung. Da ich noch nicht entlassen war hatte ich auch keine Kündigung, den ich lief ja unter Beschäftigungslos . Am 22.07. 2013 bekam ich aber doch die Kündigung mit wirkung zu 19.08.2013. Jetzt will die Targo nicht ab 15.09. sondern erst ab 20.08.2013 bezahlen. Laut Targo bin ich erst ab 20.08.arbeitslos und nicht ab 05.06.. Nachfrage beim Arbeitsamt ergab, das man laut SGB III §119 als arbeitslos gilt wenn man Beshäfftigungslos ist. Die Targo beruht sich auf die Versicherungsklausel. Aber ist es richtig das die Klausel das SGB auflöst?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?