WAs genau ist eine akkustik western gitarre?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vieles wurde schon gesagt, manches aber nicht komplett und teilweise (sorry) auch nicht korrekt:

Zunächst: Konzertgitarren oder auch klassische Gitarren sind ebenso wie Westerngitarren akustische Gitarren. Sie brauchen keinen Verstärker, damit man sie hört. Sie sind grundsätzlich so gebaut, dass sie ohne Verstärkung gespielt werden können.

Konzertgitarren werden grundsätzlich mit Nylonsaiten (historische auch mit echten Darmsaiten) bespannt. Falle es Dich wundert: Die tieferen drei Saiten sehen aus wie Metallsaiten. Innen drin befinden sich aber Nylonfäden. Sie sind also per Definition auch Nylonsaiten. 

Der Hals einer Konzertgitarre ist oben am Sattel meist zwischen 50 und 55mm breit. Der Sattel, das ist die Saitenführung oben am Kopf, dort wo die Mechaniken sind.

Westerngitarren gibt es in vielfältigeren Ausführungen als Konzertgitarren. Sie sind im Stahlsaiten bespannt, klingen daher ganz anders. Es gibt unterschiedliche Korpusformen, -größen, -tiefen. 

Die Halsbreiten variieren ei Westerngitarren auch stärker als bei Konzertgitarren. Generell sind sie aber schmaler. Manche sind oben am Sattel nur 43mm breit. Gut für schnelles Akkordspiel oder flotte Melodien mit Einzelnoten. Nicht so gut zum Zupfen ("Fingerpicking" oder "Fingerstyle").

Es gibt aber auch Westerngitarren mit Hälsen von 48mm. Ich habe zwei mit einer Sattelbreite von 44,5mm und die sind ziemlich universell.

Achtung: Die Unterschiede in den Halsbreiten scheinen minimal, wirken sich aber doch deutlich aus. 


Wenn Dir der Klang einer Western besser gefällt, dann such' Dir eine schöne aus. Typischerweise sollte man nicht unter 150,-- einsteigen. Drunter ist die Qualität oft so, dass es keinen echten Spaß macht. 

In diesem Preisbereich sollte man aber keine nehmen, die schon einen Pickup eingebaut hat. Pickup: Tonabnehmer, der an einen passenden Akustikverstärker angeschlossen werden kann. Halbwegs brauchbare Gitarren mit einigermaßen klingendem Pickup würde ich nicht unter 250,-- vermuten. Gute Tonabnehmer kosten allein schon 100,-- und deutlich mehr. 

Falls Du das tatsächlich wolltest, bräuchtest Du dann auch noch einen Akustikverstärker. 

Merke: Selbst aussuchen, anhören, in die Hand nehmen. Online kannst Du nicht direkt vergleichen und Fehlkäufe sind vorprogrammiert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarah15Fifteen
06.02.2017, 17:56

Ja also die gitarre muss einen tonabnehmer eingebaut haben und einen verstärker habe ich schon benütze ihn für das mikrofon und e-gitarre.  Oder kann ich auch mit home studio. Verstärker wenn ich ein audio interface und vorverstärker hab? 

0

Akustik bedeutet eigentlich nur, dass der Sound direkt von der Gitarre kommt. (durch den Hohlköper und das Schalloch). - Im Gegensatz zur zB E-Gitarre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarah15Fifteen
06.02.2017, 14:17

Weil ich finde die western gitarre schöner und da es auch eine akkuszik gitarre ist kann die auch am verstärker anstecken! 

0

Der Unterschied zwischen Western- und Konzertgitarre ist die etwas andere Form des Korpus. Dies macht die andere Klangfarbe des Instruments aus. Zu den Akustikgitarren zählen beide Instrumentvarianten.

Akustik bedeutet, dass du das Instrument ohne elektronischen Verstärker spielen kannst und der Ton nur durch den Hohlraum im Instrument verstärkt und somit hörbar wird. (Auch wenn viele hochwertigere, teure Instrumente häufig ein Tonabnahmesystem integriert haben um die Gitarre möglicherweise an einen Verstärker anzuschließen.) 

Das Gegenstück zu einer Akustikgitarre ist die E-Gitarre, die ohne Verstärker nicht gespielt werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mediachaos
06.02.2017, 17:22

Neben der Korpusform hast Du als wichtigstes Merkmal die Saite vergessen. Es gibt nämlich auch Western mit einem Korpus in Konzertgitarrenform und -größe. 

1

hey ich spiele seit ca. 7 Jahren Gitarre und habe auch eine Western... Gehe doch mal in einen Laden der Gitarren verkauft... das habe ich auch getan. Die Leute dort geben exzellenten Rat und lassen dich bestimmt auch mal spielen und rumprobieren. Wie bei jeder Gitarre gibt es auch bei Western verschiedene Modelle, und Klänge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Western ist eigentlich IMMER akustisch...

Eine Western hat gegenüber einer Konzertgitarre generell Stahlsaiten und einen um 2 Bunde längeren Hals.

Grüße, ------>

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mediachaos
06.02.2017, 17:25

Es gibt aber auch gar nicht so wenige Western mit historischer Bauform. Hals-Korpus Übergang im 12. Bund. 

0

Westerngitarren haben Stahlsaiten und die Saiten sind so eng aneinander, dass Fingerspiel kaum möglich ist. Darum werden Westerngitarren hauptsächlich geschlagen oder melodiös mit Blacktrum gespielt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarah15Fifteen
06.02.2017, 14:28

Ok und die meisten haben auch schon einen anschluss für das kabel das man auch am verstärker spielen kann oder?  Weil ich singe und spiele hauptsächlich pop/rock und habe auch ein homestudio kann ich da so eine westerngitarre auch benützen und anschließen? 

0
Kommentar von Grobbeldopp
06.02.2017, 15:20

dass Fingerspiel kaum möglich ist. Darum werden Westerngitarren hauptsächlich geschlagen oder melodiös mit Blacktrum gespielt.

*Räusper* Fingerstyle?

1
Kommentar von Mikrowelle345
06.02.2017, 17:08

Picking geht auch super, hab eine Westerngitarre und zupfe hauptsächlich.

2

Was möchtest Du wissen?