Was genau ist eine SSHD?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine SSHD ist eine Festplatte die einen gewissen SSD SPEICHER hat. Du kannst darauf nicht zugreifen und er wird dir nicht angezeigt. Dank des kleinen Speichers merkt sich der PC welche Programme du oft benutzt und diese werden quasi im SSD Teil gelagert und laufen da durch schneller. Das kann ein Weilchen dauern bis die Programme im Speicher sind und auch das booten dauert, der PC muss wahrscheinlich mehrmals hochfahren bis er anfängt mit dem SSD Speicher zu booten. Ist ein Kompromiss aus Leistung und Speicher ~ Preis. Allerdings ist der Speicher zu klein um Spiele mit SSD Geschwindigkeit zu starten. Du hast also quasi eine normale Festplatte mit einem kleinen Speicher (ausreichend für das nötigste) der auf SSD Niveau arbeitet. Allerdings bleibt die SSHD Mechanisch und ist nicht komplett elektronisch aufgebaut wie eine SSD

Für Notebooks die nur ein HD Fach haben würde ich eine 500GB SSD empfehlen. Dafür hab ich zuletzt 140 oder so bezahlt von Samsung. Für einen Desktop würde eine kleine SSD reichen wo nur das System Platz findet. Kommt immer aufs Budget an. Einige Spiele profitieren mit kürzeren Ladezeiten. Was aber oft ein Irrtum ist, die FPS sind nicht Festplatten anhängig, die Grafikkarte, Prozessor und RAM sind da die wichtigsten Komponenten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während bei der herkömmlichen Festplatte (HDD) ein Lesekopf Daten von einer rotierenden Scheibe abliest, greift die SSD auf aneinander gereihte Flash-Speicher zurück – ähnlich wie bei SD-Karten, die in Fotoapparaten verwendet werden.

Weil in der SSD keine beweglichen Teile vorhanden sind, ergeben sich etliche Vorteile. So ist die SSD nicht so empfindlich gegenüber Erschütterungen wie herkömmliche Festplatten, sie verbraucht deutlich weniger Strom und heizt sich daher nicht so stark auf.

Hinzu kommt der Vorteil der Geschwindigkeit – denn während bei herkömmlichen Festplatten der Lesekopf Daten abrufen muss, die weit voneinander entfernt sind und die Platte sich zuerst dorthin drehen muss, kann die SSD direkt darauf zugreifen. Dafür haben SSDs bei einer geringerer Kapazität eine deutlichen höheren Preis.

Eine interessante Alternative zur SSD ist schließlich noch die Solid-State-Hybrid-Platte (SSHD), die eine Mischung aus SSHD und HDD ist. Der HDD-Teil der Platte beginnt erst zu rotieren, wenn er wirklich gebraucht wird; dadurch ist die SSHD leiser und stromsparender als herkömmliche Festplatten.

Trotzdem ist die SSHD im Gegensatz zur SSD hörbar, verbraucht mehr Strom als die SSD und der HDD-Teil des Hybrids ist ebenso Erschütterungen ausgesetzt wie eine herkömmliche Festplatte. Preislich bewegt sich der Hybrid zwischen den beiden anderen Produktkategorien.

Jedoch "lernt" die SSHD dein Verhalten von z.B. häufig eingesetzten Programmen und speichert die im schnelleren Speicher ab.

MfG. icekeuter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1.Die sind mega schlecht da die sehr schnell kaputt gehen.
2. Bringen nicht viel
3. Da wird eine schnelle ssd platte als zwischen Speicher vor eine normale langsame platte gehangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey!

HDD ist eine normale Harddrive dirk (Festplatte).

SSHD hat einen Cache mit bis zu 8Gb, was gut ist, denn die daten die Du am öfftesten nutzt, werden fast sofort aufgerufen.

SSD ist komplett schnell, kostet aber sehr viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inquisitivus
04.02.2016, 19:48

Das war jetzt nur einfahc schnell geantwortet und unfachlich ausgedrückt :D Aber Du hast es verstanden oder? :D

0

Ja es ist eine Kombination aus beidem.

LG Larry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?