Was genau ist eine Preiskalkulation?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

HAllo Ebotzx,

du übersetzt das Wort in eine Frage:

"Was kostet der ganze Spaß?"

Dann machst du dir eine Liste, in der alle Punkte stehen, die Kosten verursachen.

- Alles was gekauft werden muss mit Preis

- Was bereits vorhanden ist mit Preis (Also nicht sagen. Chips haben wir sowieso noch genügend hier.)

- Was die Beschaffung kostet (Fahrten, Porto, Verpackungsmaterial)

- Kosten für Einladungen, Karten und Porto/ ggf. Telefonate

- Nebenkosten : Strom, Heizung, Wasser, Klopapier (wird alles verbraucht und ist weg, hat aber Geld gekostet!)

- evtl. Vergütung für Hilfskräfte (von den Pfadfindern, die sowas anbieten), Ausleihe von Geräten (Beamer, .....) und Reinigung

- Rücklage für Schäden (kann ja passieren, das was kaputt geht oder verdorben wird, Reparatur, Reinigung)

Als nächstes eine Liste der Finanzierung, das heißt, woher kommt das Geld, wer bezahlt das?

- Wer bringt was mit (Salate, Erdnüsse, Knabberzeug, Getränke)

- Wer spendet was?

- Wer bezahlt im Prinzip alles (du mit deinem Taschegeld oder die Eltern) und wieviel?

Kalkulation heißt dann weiterhin:

Ausgaben und Finanzierung müssen dann den gleichen Betrag haben, sonst hast du plötzlich Kosten, von denen keiner weiß, woher das Geld kommt.



..... übrigens zur Ausgangsfrage: Kalkulation immer vorher!!!

0

.... vielen Dank für den Stern!

0

eine preiskalkulation ist ein abschätzungsverfahren, um den VERkaufspreis für ein zu verkaufendes produkt zu ermitteln.  

in deinem zusammenhang ist das imho unfug.

Was möchtest Du wissen?