Was genau ist eine Dog Station?

5 Antworten

Ich freue mich, dass Du nach reiflicher Überlegung einen Hund aufnehmen möchtest, dazu noch aus dem Tierschutz.

Aber ich halte den Weg über das Internet, vorausgesetzt ich habe Deine Erläuterungen richtig verstanden, eher für suboptimal. Es ist immer besser, sich persönlich zu begegnen. Du mußt Deinen künftigen Wegbegleiter im wahrsten Sinne des Wortes 'riechen' können und er Dich auch. Die Chemie muss halt stimmen.

Ich habe keinerlei Einwände gegen Hunde aus dem Ausland, verstehe mich also bitte nicht falsch. Ich hatte selbst unter anderen Fellnasen einen Rüden aus dem Ausland. Aber ich glaube, dass die persönliche Begegnung immer der bessere Weg ist.

Gibt es denn kein Tierheim in Deiner Nähe, dass auch ausländische Hunde vermittelt, nachdem sie in Deutschland angekommen sind? Da bist Du jedenfalls auf der sicheren Seite.

Alles Gute

Buddhishi

Es gibt auch Hunde aus dem Ausland die in Deutschland bei einer Pflegestelle auf ein schönes Zuhause warten. Dort kann man sie auch kennenlernen.

LG

1

Du hast vollkommen recht! Ich möchte den Hund auch erst einmal persönlich kennenlernen :)


1

Vermutlich auch nichts anderes als ein Tierheim für Straßenhunde...oder ein Mülleimer für Hundekot. Deiner Beschreibung nach würde ich aber eher auf ersteres tippen. Wenn du dich für einen Hund aus dem Ausland interesierst, gibt es auf der Seite bestimmt Ansprechpartner, an die du dich wenden kannst. Der Hund wird dann beim nächsten Flug mitgenommen und nach Deutschland geflogen.

Es gibt verschiedene Tierschutzorganisationen die Hunde aus dem Ausland im Internet vorstellen, wie z.B. Zergportal. 

Wenn Du den Hund vorher kennenlernen möchtest dann kannst Du auch nach Hunden suchen die in Deutschland bei Pflegefamilien untergebracht sind und dort auf ein schönes Zuhause warten.

 http://zergportal.de/baseportal/tiere/Hunde

Was möchtest Du wissen?