Was genau ist ein "Pflichtteil".Welche rechtlichen Möglichkeiten bestehen,Diesen -bei Bedarf-einzuklagen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Pflichtteil ist ein Geldanspruch, den bestimmte ( Abkömmlinge und Eltern des Erblassers) gesetzliche Erben haben, wenn sie von der Erbfolge, z.B. durch ein Testament, ausgeschlossen wurden.

Der Pflichtteil beträgt dabei die Hälfte dessen, was derjenige ohne letztwillige Verfüung und ohne Erbausschlagungen und Erbunwürdigkeiten erhalten hätte.

Der Pflichtteil ist gegenüber den Erben geltend zu machen. Die Geltendmachung kann, wenn der Erbe sich weigert, natürlich auch gerichtlich eingeklagt werden. Beklagter ist dabei regelmäßig der Erbe u.U. aber auch der Beschenkte, wenn vor den Tod größere Vermögensteile verschenkt wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der vorigen Antwort ist nur noch anzufügen, dass der Anspruch natürlich wie alle anderen verjähren, wenn die Frist nicht unterbrochen wird. Deshalb ist die Absicht, den Anspruch " nach Bedarf" geltend machen zu wollen, kritisch zu hinterfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?