Was genau ist der Unterschied zwischen Gicht und Arthritis

4 Antworten

Arthritis ist immer ein entzündlicher Vorgang (das sagt das "itis" aus) es ist also etwas akutes, kann z.B. vom Gelenkverschleiß kommen. Gicht kommt von zu hohen Säurewerten, die man aber bei mäßigem Krankheitsverlauf mit der richtigen Ernährung in den Griff bekommen kann.

Arthritis ist eine von rund 500 rheumatischen Erkrankungen, kann mit anderen Erkrankungen wie Psoriasis einhergehen, aber auch alleine auftreten. Es gibt verschiedene Sorten von Arthritis. (google und dann die Medizinseiten aufrufen, man kann sich tagelang durchlesen). Gicht wird von zu viel Harnsäure ausgelöst und ist mit konsequenter Ernährung (kein Bier, kein Weißbrot, ...) in den Griff zu bekommen. Bei Gicht versteifen vor allen Dingen die Fingergelenke und werden dick, bei Arthritis ist m.E. überwiegend die Lendenwirbelsäule oder andere Großgelenke betroffen. LG, Andrea

Als Laie: Arthritis ist eine Gelenkentzündung, also das was man unter Rheuma versteht. Gicht kommt von zu hohen Harnsäurewerten.

Gicht oder arthritis?

Meine Oma hat auf ihrer kleinen Finger eine Schwellung und wir sind uns nicht genau sicher was es ist . Ein Arzt kann sie gerade nicht aufsuchen da sie im Balkan lebt und hier sind die Ärzte nicht immer zuverlässig . Danke schonmal  und lg

...zur Frage

Seronegative Spondylarthritis?

Hallo,

kann mir jemand etwas genaueres zur seronegative spondylarthritis erzählen? Um was für eine Art von Rheuma handelt es sich da?

...zur Frage

Rheuma heilbar - Meinungen?

Hallo liebe Freunde,

ein Kolleg von mir ist Anfang 20 und leidet an Rheuma (Arthritis) schon ca. seit 2 Jahren. Er hat schon Medikamente versucht wie MTX, Enbrel, Leflunomid und derzeit Cosenthyx (Secunkinamb) welches er gut verträgt.

Betroffen sind Fersen, rechter Vorfuss und der ISG Gelenk. Zu Beginn hat er starke Schmerzen gehabt dass er kaum laufen konnte. Derzeit nimmt parallel je nach dem täglich Acemetacin zu sich. Macht regelmäßig Sport 3x die Woche Sport. Wenn ich so die Entwicklung betrachte hat es sich alles gebessert, jedoch klagt er imemrnoxh über die stärkeren Fersenschmerzen (Plantarsehnen entzündet).

Ich habe ihm mal geraten zum Heilpraktiker zu gehen. Unabhängig davon ... was meint ihr? Heilt Rheuma von sich alleine mit der Zeit?

Danke

...zur Frage

Birne übersäurungsschutz und hemmend bei Arthritis/Gicht und Rheuma?

Ich habe gehört das die Nährstoffe einer Birne als übersäurungsschutz im Magen wirken, warum b.z.w wodurch und hilft die Birne wirklich hemmend bei Rheuma/Gicht und Arhtritis ?

...zur Frage

Gelenkbeschwerden. Was kann das sein? Welcher Arzt ist da zuständig? Ist Sport gut oder schlecht?

Ich war vor ca. 8 Wochen zuletzt im Fitnessstudio. Danach hatte ich - zum ersten Mal - muskelkaterähnliche Schmerzen in der Hüfte. Beide Seiten, direkt am Knochen. Es wurde so schlimm, dass ich ein Wochenende nur am Sofa lag, weil jeder Schritt weh tat. Und es wurde zwar etwas besser, aber ist immer noch nicht weg. Zwischenzeitlich kamen andere Beschwerden dazu. Wenn ich aufstehe (nach dem Schlafen oder nach langem Sitzen) kann ich meine Füße nicht abrollen. Ich stake erstmal rum wie ein Storch. Ich kann Pullis kaum mehr über Kopf ausziehen weil meine Schultern blockieren. Und ich kann immer öfter meine Hände nicht zu Fäusten ballen ohne dass es weh tut. Zudem schlafen meine Hände immer öfter ein. Z.B. jetzt grad beim Schreiben am Handy.
Ich bin 48 Jahre alt. Relativ unsportlich (Fitnessstudio war ich ca. 5x bis das anfing). Trotzdem, sowas hatte ich noch nie und es macht mir Angst. Klingt das wie Rheuma? Oder Arthritis? Zu welchem Arzt geht man da?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?