Was genau ist der Turbo Boost bei einer CPU?

4 Antworten

Bei einer CPU ist die wichtigste Angabe stets der Basistakt. Das ist derjenige Takt, den der Hersteller der jeweiligen Prozessoren selbst bei höherer Praxis-Last auf allen Kernen / Threads soweit als möglich im Minimum garantiert. 

Der "Turbo-Modus" ist hingegen ein maximal "möglicher" Taktaufschlag und stuft sich bis hinunter zum Basis-Takt in soweit ab, wie stark wie viele Cores und etwaig auch eine integrierte Grafikeinheit der jeweiligen CPU dann ausgelastet sind. 

Die max. "Turbo-Core" wird in der Regel nur dann erreicht, wenn nur 1-2 "physical Cores" einer CPU belastet werden und auch die integrierten Grafikkerne nicht zu sehr ausgelastet sind. 

Je mehr Einheiten eines Prozessors recht hoch belastet werden, umso geringer fällt der durchschnittliche Turbo-Aufschlag aus.

Bei Notebooks ist der Turbo-Aufschlag wegen des deutlich geringeren Thermalbudgets im Vergleich zu Desktop-Prozessoren nochmals strenger limitiert und entsprechend oft nur sehr kurzfristig auf 1-2 Threads mal anwendbar. Hier dient die sehr kurzfristige Taktanhebung dann vor allem einem etwas verbesserten Ansprechverhalten für Anforderungen oder Aufrufen  von Anwendungsroutinen sehr kurzfristiger Art rein zur Reaktion des Programmes. 

Hallo,

wenn die Leistung benötigt wird und die Temperatur des Prozessor nicht zu hoch ist, dann wird der Turbo aktiviert. Dabei taktet die CPU von 2.8 GHZ hoch bis maximal 4.0 GHZ, halt in den Bereich dazwischen.

LG

Die CPU hält den Takt solange sie kann.
Aber brauchst auch ein neues board dafür.

Ja das mit dem Board weiß ich , danke für deine Antwort

0

Was möchtest Du wissen?