Was genau ist der Trichter einer Bromelia und wieviel Wasser muss dort rein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bromelien ist ein Überbegriff. Zu den Bromelien gehört unter anderem auch die Annanas oder die Guzmannie. Tillandsien auch, aber diese haben keinen typischen Trichter. Über den Trichter nehmen die Pflanzen an Ihrem Naturstandort Wasser und Nährstoffe auf. Teilweise leben Frösche in diesen Miniteichen und ihr Kot versorgt die Pflanze zusätzlich mit Nährstoffen. Die im Handel erhältlichen Bromelien befinden sich in Erde, bekommen also Wasser und Nährstoffe von Unten. Im trichter sammelt sich nur Staub, kalkhaltiges Wasser schadet der Pflanze nur und bevor das Wasser anfängt zu stinken einfach bleiben lassen. Deswegen geht die Pflanze nicht ein. Je trockener eine Bromelie gehalten wird, desto länger hält sie - aber nicht übertreiben!

Die Blätter formen in der Mitte einen Trichter, der immer mit Wasser gefüllt sein sollte. Hier nehmen die Pflanzen hauptsächlich Wasser und Nährstoffe auf, die Wurzeln dienen mehr oder weniger nur als Haftorgan.

die Blätter in der Mitte der Blume-also nicht nur die Blütenblätter sondern auch der Kranz drumherum.Genau da,wo sich Wasser eben sammeln kann.Da sollte immer etwas Flüssigkeit drin stehen.

Der Trichter ist in der Mitte von der Bromelia und darin sollte immer etwas Wasser stehen.

Was möchtest Du wissen?