Was genau ist das Kreditkartenlimit

5 Antworten

Du kannst nicht mehr Kredit aufnehmen wie das Limit es hergibt. Sprich, hast Du ein Limit von 5000€, dann wird die Karte automatisch bei erreichen des Betrages "gesperrt", und Du kannst keine weiteren Verfügungen mehr vornehmen.

Was ist jetzt wenn ich zb 5000EUR auf diesem Kreditkartenkonto habe, kann ich dann trotzdem nicht mehr als das Krditkartenlimit abheben??

0
@CPTNCAPSLOCK

Du kannst einfach nicht über mehr Geld verfügen als Dein Limit ist. Also bei einem Limit von 5000€ kannst Du maximal bis zu 5000€ ins Minus rutschen. Hast Du 5000€ Plus auf dem Konto, dann könntest Du insgesamt über 10000€ verfügen

0

Das Kreditkartenlimit gilt in der Regel pro Monat. Bei einem Limit von 5000,- EUR könntest du also pro Monat bis zu 5000,- EUR verfügen, egal ob Bargeld, bezahlen im Internet oder im Geschäft. Das Kreditkartenkonto wird immer im Minus geführt. Wenn du also bezahlst oder Geld abhebst, rutschst du auf dem Kreditkartenkonto immer weiter ins Minus. Bis Maximal 5000,- EUR. Einmal im Monat wird das Kreditkartenkonto dann über das Girokonto ausgeglichen. Du solltest also immer nur so viel verfügen, wie du auch zum Abrechnungstermin wieder auf dem Girokonto hast.

Es gibt aber auch andere Formen von Kreditkarten. Zum Beispiel Prepaid-Kreditkarten. Da bucht man vorher Geld drauf, und kann dann auch nur das verfügen, was drauf ist. Da bestimmt man sein Limit dann quasi selbst. Oder es gibt Kreditkarten, die den Kredit ab einer bestimmten Summe in einen Ratenkredit umwandeln.

Das Limit ist der Betrag, um den du höchstens die Karte belasten darfst. Also so gesehen dein eingeräumter Kredit.

Was möchtest Du wissen?