Was genau ist da anders?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich mag Apfelsaft, Urlaub, Brettspiele, Bücher, Musik usw.

Lieb habe ich meine Familie, meine realen (und nicht virtuellen) besten Freunde.

Ich frage mich gerade ob es da tatsächlich einen Unterschied gibt, denn wenn ich jemanden mag, hab ich ihn automatisch auch lieb.

ApfelTea 14.08.2017, 14:24

Würdest du zu deinem Chef gleichermaßen sagen, dass du ihn magst und dass du ihn lieb hast? Eher nicht oder?

0
weblurch 14.08.2017, 14:27
@ApfelTea

Weder noch. Ich bin auf der Arbeit. Die Leute die ihren Chef mögen würden niemals zu ihm sagen, ich hab ihn lieb. Letzteres sagt man auch nur zu Menschen die im engeren Dunstkreis sind.

0

Naja, was jemanden zu mögen bedeutet, ist ja wohl klar,  liebhaben ist eher Kindersprache - als Kind hat man seine Eltern lieb, die Geschwister (manchmal) und den Teddy.

Es drückt große Nähe und Verbundenheit aus und hat im Unterschied zu "Ich liebe Dich" keine sexuelle Komponente. Auch Freunde kann man lieb haben und das auch so sagen, um auszudrücken, dass man sie nicht einfach nur mag, denn mögen tut man auch den Nachbarn oder den Postboten - liebhaben ist da schon etwas mehr.

Naja ersteres beschreibt im Allgemeinen, dass man eine Person gut leiden kann. Das müssen keine Freunde oder Familienangehörige sein. Aber letzteres meint schon tiefere Gefühle. Man kann seinen Chef "mögen" aber seine beste Freundin oder seine Mutter hat man "lieb" 😏

Was möchtest Du wissen?