Was genau ist Cumarin? Er befindet sich ja in Zimt, z.B. in Zimtsternen und ist schädlich?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Man kann grob zwischen zwei Zimtsorten unterscheiden: Ceylon-Zimt enthält nur geringe Mengen an Cumarin, die aus Sicht des BfR gesundheitlich unbedenklich sind. Cassia-Zimt enthält hohe Mengen an Cumarin und sollte deshalb nicht in größeren Mengen verzehrt werden.

Aus dem Einsatz von Cumarin im Medizinbereich ist bekannt, dass es schon bei relativ niedrigen Dosierungen bei einer kleinen Gruppe besonders sensibler Personen zu Leberschäden kommen kann, wenn die Medikamente über wenige Wochen verabreicht werden. Dabei kommt es in leichten Fällen zu einer Erhöhung der Leberenzyme im Blut, in schweren Fällen zu einer Entzündung der Leber, die sich als Gelbsucht bemerkbar machen kann. Der genaue Wirkmechanismus ist nicht bekannt, die Wirkung ist aber reversibel.

alles weitere dazu:

http://www.bfr.bund.de/cd/8439843

dies noch dazu:

0
@Mikatto

ups, hat nicht ganz geklappt mit dem Kommentar...nochmal:

Durch Lobbyarbeit hat die Lebensmittelindustrie verhindert, dass mit Cumarin belastete zimthaltige Produkte vom Markt genommen werden müssen. foodwatch hat die Ereignisse dokumentiert: Ein Lehrstück für Verbraucherpolitik gegen die Verbraucher http://foodwatch.ded

0

Was möchtest Du wissen?