Was genau ist Audio Engeneering? | Weiterer Berufsweg

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!

Der Audio Engineer ist nichts anderes als der Tontechniker. Natürlich kannst du dein Glück auch an der SAE versuchen, allerdings solltest du dir wirklich gut überlegen ob du denen 11.000 Euro in die Hand drücken möchtest, wenn nur ein geringer Teil dessen, was dort unterrichtet wird auch tatsächlich deinem spezifischen Interessensgebiet entspricht.

Du lernst dort Livetechnik, Elektrotechnik, Mikrofonierung, Surround Sound und so weiter... Hinzu kommt, dass diese Institute recht überlaufen sind und nicht alle Vortragenden die pädagogischen Fähigkeiten haben ihr Wissen an den Mann zu bringen. Viele der jüngeren Studenten verstehen leider auch nicht, dass Erfolg oder Misserfolg an der SAE in erster Linie von ihrer Eigeninitiative abhängt und Einem nicht, so wie im Pflichtschulsystem, hinterher gelaufen wird damit man seine Noten doch noch ins Trockene bringen kann. ( Letztlich ist das Versagen des Studenten nicht ganz unpraktisch für das Institut. Immerhin muss man dann nochmal zahlen.)

Du ahnst es vermutlich schon: ich hab den Laden besucht. Ich hatte es zwar lustig mit den anderen Studenten, hab auch mit guten Noten abgeschlossen, gebracht hat mir das aber nicht viel weil ich A) Keinen Job in dem Bereich gefunden habe, weil es einfach nicht genug Stellen für die ganzen Techniker gibt, die durch SAE und Konsorten auf den Markt geschleudert werden und B) ich die Kohle besser hätte einsetzen können. Zum Beispiel hätte ich 300 Euro in Bücher investieren können durch die ich das exakt selbe gelernt hätte und ich hätte 10.700Euro für Equipment übrig gehabt. Oder ich hätte auch ein State of the Art Studio inklusive Techniker für mehrere Monate mieten können, wo ich dann Privatunterricht erhalten hätte.

Unterm Strich würd ich dir empfehlen, dich mit anderen Musikern und Produzenten aus deiner Ecke zu connecten, an möglichst vielen musikalischen Projekten teilzunehmen um deine Fähigkeiten auszubauen und vielleicht sogar ein Instrument zu lernen. Auch wenn man elektronische Musik macht, ist es von Vorteil gewisse musiktheoretische Kenntnisse zu haben.

Viel Erfolg!

Ich lerne seit ca. einem Jahr Klavier zu spielen, ein Freund hat mir die Grundlagen beigebracht und nun bringe ich mir das meiste selber bei oder schaue mir Video Guides an. Was genau hast du dort studiert auch Audio Engeneering? Hattest du schonmal Erfahrung mit der Deutschen Pop? Danke für deine asuführliche Antwort!

0
@Bokelinatorr

Ja, ich hab Tontechnik gemacht. Die Deutsche Pop ist mir namentlich bekannt, aber ich kann dir nicht wirklich sagen ob die besser oder schlechter ist als die SAE. Hinzu kommt auch, dass die Schulen je nach Ort sehr verschieden sind. Manche Filialen sind technisch gut ausgerüstet andere weniger gut. Selbes gilt für die Vortragenden. Informiere dich am Besten mal bei Absolventen der SAE die du besuchen willst. Auf die Meinung der dortigen Schulleitung kannst du verzichten...die erzählen dir eh nur das Blaue vom Himmel.

Ganz ehrlich, ich versteh das mit deinem Traum. Ich war vor 10 Jahren auch mal da wo du nun bist und wenn du das Gefühl hast, dass du das nun versuchen musst, dann solltest du dich einfach reinhängen und es machen.

Wenn du allerdings nur den geringsten Zweifel hast oder dir ein gewisses Maß an Sicherheit für die Zukunft wichtig ist, würde ich dir empfehlen es so zu machen wie ein Freundin von mir die ebenfalls Musikerin ist. Die hat ein technisches Studium gemacht, hat sich einen Job gesucht in dem sie auch für 20 Stunden noch genug Geld verdient um gut zu leben und macht den Rest Ihrer Zeit Musik. Ich finde das ist eher ein Ansatz mit dem man nicht wirklich verlieren kann. Aber das muss eh jeder für sich selber entscheiden.

0
@onemorething

Ich danke dir, ich habe mir schon gedacht das die Schulen nur das beste über sich erzählen, mir ist es wichtig Boden unter den füßen zu haben daher würde ich eh kein Vollzeitstudium machen sondern nebenbei Arbeiten. Ich werde es mir gründlich üerlegen und mich mit ein paar Leuten in Verbindung setzen. Vielen dank für deine Antwort und das du mir versuchst zu helfen und mich verstehst. Ich bin sehr ehrgeizig spiele aber nicht gerne auf Risiko. Ich werde mir genug Zeit nehmen um das zu überdenken.

0

Audio Engineer ist kein geschützter Begriff. Gerade SAE Akademie wird eher kritisch gesehen, weil die zwar in Studios ganz nett sind, live aber wenig Ahnung haben... Das ist nur ein Abschluß der SAE an div. Standorten.

Werbung in den Autozeitungen zeigen auch wieder diese anderen Schulen wie ILS Institut usw. da gibt es einerseits hausinterne Schulungen, die nur dort anerkannt werden oder aber auch Fernstudiengänge wie Bachelor oder Master

Ein Diplom-Tonmeister hat hingegen studiert & wird bei Klassik Aufhahmen auch live eingesetzt, so u. a. Berichte in der Prosound Zeitschrift, oder sie arbeiten an Theatern, bei Opern oder bei Fernsehanstalten

Dipl.-Ing für Veranstaltungstechnik gibt es mitterweile auch. Die Deutsche Event Akademie im Verbund mit dem www.VPLT.org ist sicherlich besser

Größere Tonstudios bieten dann sicherlich bessere Möglichkeiten...

Auf der Webseite wird gesagt das es ein Weltweit anerkanntes Bachelor Zeugniss ist.

0

Ich kann die sae Schule empfehlen :D schon alleine weil ich nach Los Angeles könnte für vfx. Den Rest kann man einfach googeln..

Was möchtest Du wissen?