was genau gehört alles in eine sachtext analyse?

3 Antworten

Sachtexte gibt es in verschiedenen Bereichen, etwa Politik, Wirtschaft, Verwaltung usw. usw. Und auch die Textarten sind unterschiedlich, es können typische Zeitungstexte sein, etwa Kommentar, Bericht, Rede, Anzeige (Werbung) usw. usw. Du wirst also sagen, werden den Text mit welchem Titel verfasst hat und wo er erschienen ist. Dann wirst du den Inhalt des Textres sstraff und gegliedert wiedergeben, wenn argumentiert wird, sollten die Argumente dem Leser deiner Analyse klar sein. Dann würde ich etwas zur Intention (Absicht) des Verfassers sagen, er kann vorwiegend informieren wollen oder auch beeinflussen, eine Handlung bewirken wollen (z.B. in einer politischen Rede vor einer Wahl) Wenn sich sagen lässt, an wen er sich vorwiegend wendet, sollte das bewiesen werden. (Vielleicht an junge Leute) Das solltest du dann auch anhand der Sprache belegen (z.B. Aufforderungssätze, Fachausdrücke bei Informationen usw. usw.) Also Analyse der Sprache gehört dazu. Gegen Ende solltest du bewerten, also etwa sagen, ob die Argumentation vollständig ist oder ob aus deiner Sicht wichtige Gesichtspunkte fehlen. Auch solltest du beurteilen, ob er aus deiner Sicht seine Absicht mit diesem Text erreichen kann. Das alles ist zu begründen. Dir viel Erfolg!

danke danke danke für die antwort! das ist genau das was ich meinte :) aber eins versteh ich noch nicht ganz, das mit den argumenten heißt das ich muss in den einzelnen abschnitten diese eben kurz wiedergeben (also praktisch den inhalt) und dann dazu die sprachlichen mittel des abschnittes und beim nächsten abschnitt genauso, oder heißt das ich muss auch sagen womit der autor das argument belegt usw? weil das wäre ja dann eig wieder eine erörterung.. wär super nett wenn du mir die frage noch beantworten würdest :D aber trotzdem schon mal danke für die antwort !

0
@cherry12345

Mir gefällt es besser, zunächst den Inhalt wiederzugeben, das sind in einem argumentierenden Text die Argumente. Wenn er ein Argument mit einem Beispiel veranschaulicht, kannst du das sagen. Die sprachlichen Mittel würde ich im Zusammenhang mit den Gesichtspunkten Absicht, Zielgruppe, Bewertung des Textes verwenden. Wenn er z.B. informieren will, ist etwa die Verwendung von Fachausdrücken sinnvoll. Wenn die Zielgruppe etwa eher Laien sind, kann eine übertriebene Verwendung komplizierter Fachausdrücke ungeeignet sein. In jedem Fall wirst du in der Sprachanalyse die Verwendung von Fachausdrücken herausstellen und dann eventuell eine Bewertung vornehmen. Wenn der gemeinte Leser wahrscheinlich überfordert ist, ist das ein Nachteil. Die Verwendung guter Beispiele, die in der Argumentation der Veranschaulichung dienen, lässt Aussagen zu, wie der Text beim Leser ankommt. usw. Was ich meine: Die Sprachanlyse soll ja nicht im leeren Raum stehen, sie soll deine Aussagen zu wahrscheinlicher Wirkung stützen.

0

Was möchtest Du wissen?