Was genau bewirkt Drehmoment?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Drehmoment ist die Kraft mit der die Pleuelstange auf die Kurbelwelle wirkt. Der Motor arbeitet, die Kolben fahren auf und ab, an den Kolben ist die Pleuelstange, die wiederum an der Kurbelwelle "befestigt" ist. Die Kurbelwelle überträgt die Kraft dann weiter.

Das Drehmoment ist die Kraft des Motors.. Diese wird durch das Getriebe übersetzt und mit dem Rad auf die Straße übertragen. Es ist also ein Maß für den Vortrieb

Drehmoment ist im Prinzip nichts anderes als Kraft. Von Drehmoment spricht in der technischen Mechanik man, wenn es um Drehbewegungen geht, von Kraft spricht man, wenn es um geradlinige Bewegung geht. Und da der Motor über das Getriebe die Achsen drehen muß, ist es eben Drehmoment statt Kraft.

Wenn bei zwei Fahrzeugen die Beschleunigung gleich ist, dann gibt es auch keinen Unterschied beim "Druck auf den Fahrer".

PS ist nicht Kraft, sondern Leistung - und Leistung ist Arbeit mal Zeit.

Zyogen 30.06.2014, 14:25

Sorry - Leistung ist natürlich Arbeit durch Zeit

Und Arbeit ist vereinfacht gesagt Kraft mal Weg

0

Drehmoment ist wie stark dein Motor "anreist". Das heißt du beschleunigst schneller (im Drehmomentfenster, Drehmoment ist ja nicht bei jeder Drehzahl gleich) und kannst mehr ziehen.

Es bewirkt, dass Du schon bei niedriger Drehzahl eine Menge Kraft zur Verfügung hast!

Das Drehmoment ist praktisch die Leistung (also kW bzw. PS) geteilt durch die Drehzahl. Wenn du einen Benziner hast, der bei 6000/min 100 kW Leistung liefert, und einen Diesel, der die gleiche Leistung bei 4000 Umdrehungen bringt, dann hat der Diesel in diesem Vergleich das höhere Drehmoment. Aufgrund der gleichen Leistung erreichen beide aber im Prinzip auch die gleiche Geschwindigkeit. Charakteristisch für den Diesel ist, dass er bei gleicher Drehzahl normalerweise mehr Leistung zur Verfügung stellt als der Benziner, und das ist gleichbedeutend mit mehr Drehmoment und fühlt sich an wie mehr "Druck" oder "Durchzug" in Bereichen weit unterhalb der Höchstleistung.

Drehmoment ist Kraft und die ist nicht immer an PS gebunden sonder auch durch die Übersetzung. 100 PS/200 NM ist kräftiger als 200 PS und 100 NM.

nurromanus 30.06.2014, 14:17

So ganz stimmt Dein Beispiel nicht. Die Formel 1-Wagen hatten bis letzte Saison gerade mal ein Drehmoment von läppischen 350NM. Du wirst ja kaum behaupten, dass ein 5er BMW mit 500NM diesen F1-Boliden davon gefahren wäre, oder?

0
franneck1989 30.06.2014, 14:36
@nurromanus

Ein BMW wiegt etwa 3mal so viel wie ein Formel 1-Auto, von daher ist das nicht vergleichbar. Formel 1 Autos brauchen viel Leistung, weil sie einen hohen Luftwiderstand zu überwinden haben

1

das drehmoment ist wichtiger als die ps-zahl, es zeigt wie stark der motor "ziehen" kann. stelle die einen traktor und einen gut motorisierter wagen vor, was zieht mehr?

Was möchtest Du wissen?