Was genau bewirken Katalysatoren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Beispiel aus dem täglichen Leben, oder ein Märchen am Abend:

Die Person A will die Person B kennenlernen. Sie traut sich aber nicht so recht; und so könnte es länger dauern, oder vielleicht gar nicht klappen, dass A zu B findet.

Nun gibt es aber die Person K (Katalysator). K kennt B sehr gut. A bittet K ein Treffen mit B zu arrangieren. K schließt sich mit B kurz, um das Treffen zu ermöglichen (der Katalysator reagiert mit B zu einer sehr reaktiven Verbindung).
B und K treffen mit A zusammen, so dass A und B sich kennenlernen. K ist jetzt eigenlich überflüssig (A und B reagieren miteinander und der Katalysator steht jetzt für eine weitere Reaktion zur Verfügung).

Ende des Märchens: A und B fallen sich in die Arme.

Noch ein Hinweis (ohne Märchen):

Es gibt einige Metalle (z.B. Platin), da läuft an deren Oberfläche eine gewünschte Reaktion ab. Es kommt hier also nicht zur Bildung einer Zwischenverbindung (siehe BK beim Märchen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chemische Katalysatoren beschleunigen Reaktionen und setzen die Aktivierungsenergie herab. Sie gehen aus der Reaktion unverändert hervor, können aber während der Reaktion verändert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie bewirken, dass chemische Reaktionen schneller ablaufen.

Wenn Du gezielt nach den Dingen fragst, die Du im Wikipedia-Artikel nicht verstehst, lernst Du aber sicher mehr über Katalysatoren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?