Was geht hier gerade in Deutschland eigentlich ab?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es kommen seit kurzem sehr sehr viele Flüchtlinge nach Deutschland, weil in ihrem Land z.B. Krieg herrscht. Sie suchen hier nach Asyl und wollen einfach nur ein Ort zum schlafen haben. Diese Menschen haben teilweise alles verloren sprich haben kein Haus und keine berufliche Existenz mehr.

Sie kommen nach Deutschland und erhoffen sich gute Lebensperspektiven also einfach wieder arbeiten zu können und in Frieden zu leben.

Dann gibt es aber noch Menschen die total fremdenfeindlich sind. Diese greifen Flüchtlingsheime an. Vor kurzem haben die zB ein bewohntes Flüchtlingsheim angezündet in dem zum Glück niemand ums Leben gekommen ist. Aber ich meine gehts noch? die menschen kommen her weil es so schlimm in der heimat ist, damit sie hier nur noch mehr tyrannisiert werden? ich finde es einfach total schlimm wie meschenfeindlich man sein kann! Man sollte sich nur mal vorstellen wie es einem selber gehen würde wenn man einfach nirgends willkommen ist. 

schrecklich sowas!

SecretButterfly 30.08.2015, 15:30

Endlich mal eine vernünftige Antwort. Danke! Morgen bekommst du von mir den Stern. ;)

0
BTyker99 13.06.2016, 21:03

Na klar, wenn ich aus armen Verhältnissen in ein Land käme, in denen ich fürs nichts-tun jeden Monat mehr Geld bekäme, als in meiner Heimat für ein Jahr arbeiten, dann wäre das erste an das ich denken würde: "Ich möchte einfach wieder arbeiten können".

0

@Hey,

wie du vielleicht schon festgestellt hast, findet die mediale Debatte über Flüchtlinge auf einem extrem unterbelichteten Level statt, anstatt dass man sich mit den Fakten auseinander setzt.

Erinnerst du dich, als vor 6-8 Monaten die Medien täglich von "Sozialschmarotzern" aus anderen europäischen Ländern berichtet haben, die den europäischen Schengenraum angeblich ausnutzen wollen, um sich Sozialgelder wie Kindergeld zu "erschleichen"?

Wie passt das denn ins Bild der Medien der letzten ein oder zwei Monate, die sich für Flüchtlinge einsetzen und "entsetzt" sind über die rechtsradikalen Tendenzen?

Wie gesagt, die Debatte findet auf einem dermaßen verblödeten Level statt, dass es schon lächerlich ist.

Die Argumente der Flüchtlingsgegner sind:

- "Das Boot ist voll", also angeblich ist nicht genug Geld da, weil den Deutschen selber das Geld fehlt ---> Dieses Argument ergibt keinen Sinn. Die Neuverschuldung Deutschlands 2015 ist 0 ("schwarze Null"). Der Steuerüberschuss 2014/15 beträgt 21 Milliarden Euro. Das heißt, 21 Milliarden Euro werden in der Staatskasse gelassen bzw zur Schuldenrückzahlung verwendet, weil sie aus Sicht des Finanzministeriums für nichts anderes benötigt werden.

- "Es gibt nicht genug Arbeitspätze"/"Asylanten sind Sozialschmarotzer" ---> Auch dieses Argument ist wenig sinnvoll. Viele Asylgegner werfen Asylanten vor, dass sie nach Deutschland kommen, um sich Sozialleistungen anstatt von Arbeit zu besorgen. Das ist allerdings ein stumpf rassistisches Vorurteil, weil diese Menschen aus dem Ausland kommen, sollen sie angeblich faul sein. Tatsächlich kommen viele Flüchtlinge nach Deutschland, weil hier Arbeit zu finden ist und besser bezahlt wird, während in den Herkunftsländern teilweise überhaupt keine Arbeit zu finden ist. Das einzige, was man diesen Menschen also vorwerfen kann, ist dass sie unter menschenwürdigen Bedingungen arbeiten und leben wollen. Außerdem gibt es in Deutschland aufgrund des demografischen Wandels (immer mehr ältere, immer weniger jüngere) einen Mangel sowohl an Arbeitskräften für körperliche/niedrigqualifizierte Arbeitsplätze wie Gärtner oder Müllmann, als auch an Arbeitsplätzen für Fachkräfte (Doktoren, Architekten etc.). Genau diese gefragten Gruppen, sind die, die kommen: aus dem Balkan zumeist Niedrigqualifizierte, aus Kriegsgebieten sowohl Niedrigqualifizierte (Kriegsflüchtlinge) als auch hochqualifizierte (die in ihrem Heimatland ihre Tätigkeiten nicht mehr ausführen können/keine Perspektive mehr sehen). 

- "Die Asylanten sind alle kriminell" ---> Wieder ein stumpf rassistisches Vorurteil. Asylgegner glauben, dass die Grenzfreiheit in Europa zum Errichten organisierter krimineller Banden missbraucht wird, und viele Asylanten nur nach Deutschland kommen, um hier Verbrechen zu begehen. Selbst wenn es solche Asylanten gibt, die kriminell sind, sind die allermeisten ganz normale Menschen, die gerade der Korruption und der Gewalt in ihrem Heimatland entfliehen wollen, und deswegen in ein westliches Land auswandern.

- "Wir sind nicht daran schuld, warum müssen wir uns darum kümmern?" ---> Diese Aussage zeugt von Unwissen, was die Afrika- und Nahost-Politik der letzten Jahre und Jahrzehnte angeht. Der IS (Islamische Staat) verrichtet im Irak gerade einen Genozid: Christen, Kurden, "Ungläubige", Journalisten, vergewaltigte Frauen, Gefängnisinsassen sowie nicht den IS unterstützende islamische Gruppen werden ermordet, wenn sie dem IS in die Hände fallen, vorher oft gefoltert und/oder vergewaltigt. Doch anstatt von Europa aus einzugreifen, wird ein heuchlerischer Pazifismus gelebt: In Syrien wurde vom syrischen Diktator Assad mit deutschem Giftgas ein Massenmord an Demonstranten für Demokratie begangen. Im Irak wird mit deutschen Waffen ein grausamer Völkermord an Kurden und anderen Gruppen begangen. Es gibt dort niemandem, der sich dem entgegenstellen kann, der IS wird so lange Menschen töten, bis interveniert wird. Dieser Völkermord wird medial praktisch IGNORIERT. Viele Asylgegner sind dermaßen politisch ungebildet, dass sie vermutlich noch nicht mal wissen, dass die Menschen, gegen deren Aufnahme sie sich gerade einsetzen, genau diesem Völkermord entflohen sind. Stattdessen wird strunzblöd die alte Leiher der angeblichen Sozialschmarotzer aufgelegt.

Zu deiner Frage: Warum regen sich alle so darüber auf? -> Die Asylgegner halten sich für im Recht und glauben, sie sind die einzigen "die sich trauen etwas zu sagen". Die Asylbefürworter regen sich über die unfassbare Unmenschlichkeit und Ignoranz der Asylgegner auf.

Vielleicht solltest du mal eine Tageszeitung lesen oder im TV die Nachrichten verfolgen.

SecretButterfly 30.08.2015, 15:25

Dort komme ich auch nicht mit, weil ich überhaupt nicht weiß, worum es geht.

0

Wo kommst 'n du her? Noch nie Nachrichten gehört oder gesehen?

Du hast doch Internet, wenn du schon auf GF gelandet bist. Dann empfehle ich Google zu nutzen. Dann hasst Du Infos, bis du nicht mehr lesen kannst.

SecretButterfly 30.08.2015, 15:28

Und was soll ich googeln???

0
Rockuser 30.08.2015, 15:32
@SecretButterfly

Tja, das kommt dann wider darauf an, Was du lesen möchtest. Eigentlich sind die gesamten Nachrichten mit dem Thema vollgepfropft.

0

Du solltest niemals aufhören dein Smartfon mit den Fingern abzuschmieren, sonst bekommst du halt solche Sachen mit. Die belasten dich nur. Immer abputzen, abputzen, drüberschmieren und die Lautstärke höher stellen!

Was möchtest Du wissen?