Was geht da grad in der Türkei ab?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kurden stellen einen riesigen Anteil der türkischen Staatsbürger und haben in der Türkei die höchste Geburtenrate dem entsrechend ist die angst groß, das Kurden in den nächsten jahren Ansprüche wie anerkennung einer kurdischen Kultur, Sprache und Identität gestellt werden. In der Türkei waren Minderheiten (besonders Kurden) schon immer starker Unterdrückung ausgesetzt z. B. verbot der arabischen und kurdischen sprache, verbot kurdischer Buchstaben (w, q und x), verbot kurdischer Volkstrachten, Verbot kurdischer Feste und für die verwendung des wortes Kurde als eigenes Volk konnte man schonmal mit 10 jahren Gefänngnis bestraft werden, siehe den einstig größten ,,Supetstar" der Türkei: Ahmet Kaya.

Weiterhin sind übergriffe der türkischen Armee auf kurden keine Seltenheit:

http://www.taz.de/!5050233/

Man muss beachten, dass die Pkk erst enstand, nachdem alle demokratischen udn friedlichen kurdischen Parteien in der Türkei verboten und ihre Politiker ins Gefängnis verbannt wurden. Weiterhin wurden verschiedenste Massaker (Geno- bzw. Ethnozide) an den Kurden berübt wurden darunter das dersim- und das Zilanmassaker

Aus diesem Grund fürchtet die Türkei natürlich, dass Kurden an einfluss Gewinnen.

Fachzeitschrift 02.08.2015, 20:44

was laberst du,bist woll wieder ein unwissender und wenn es Kurdistan gäbe,dann wäre es wie vor 1000 Jahren im Mittelalter merkt man ja an adiyaman,die Türkei wird von den PKK bedroht und nur weil sie gegen den Is kämpfen ist völliger Schwachsinn jeder müsste gegen diese Leute kämpfen egal wer es ist,denn die bedrohen jeden,die PKK kämpfen ja nicht für die Deutschen sondern um ihr Überleben gegen den iss ,also und das Kurden benachteiligt werden,siehst du dir die Nachrichten der Türkei an oder der Bild die manipulativ ist und gegen alle islamischen staaten,die werden schon lange nicht mehr unterdrückt.

0

Zunächsteinmal:

Die Türkei kämpft nicht gegen "Die Kurden", sondern gegen die terroristische PKK. Diese hat durch mehrere Anschläge und Morde auf Polizisten den Waffenstillstand mit der Türkei beendet.

Die Luftangriffe richten sich gegen PKK-Einrichtungen (Kampfstellungen, Ausbildungs- und Waffenlager), also hauptsächlich militärische Ziele.

Diverse andere Kurdische Organisationen werden nicht angegriffen. Diese sehen die PKK übrigens auch als eine Bedrohung an, so wurde die autonome Region Kurdistans schon durch einen PKK-Sabotageakt wirtschaftlich geschwächt.

Die kurdische Terrororganisation (pkk) tötet seit einigen Jahren unschuldige türkische Zivilisten, verschleppt deren Kinder in die Berge und bildet sie dort zu Kämpfern aus. Jetzt greifen sie erneut zu, sie haben erst kürzlich drei Polizisten und vier Soldaten ermordet. Außerdem sperren sie im Osten Autofahrern den Weg, und zünden LKWs an. 

Sie greifen die Türkei nach zwei Jahren Waffenruhe erneut an. Und selbstverständlich lässt sich das die Türkei nicht mehr gefallen. Ihr gutes Recht. Wenn man ein ruhiges Bienennest angreift, wechseln die Bienen ebenfalls zur Offensive. :)

Zu dem IS: Vor ein paar Tagen haben IS-Militanten an der Grenze einen türkischen Soldaten getötet. 

Artvin0808 02.08.2015, 01:33

Türkische Kinder werden nicht verschleppt nur Kurdische.

0
BenjaminGraham 02.08.2015, 11:30
@Artvin0808

Es ist egal, ob kurdisch oder türkisch, beide sind Staatsbürger der Türkei und haben die gleichen Rechte und Pflichten. Sie sind unabhängig als türkische Staatsbürger und die türkische Verfassung garantiert ihnen diese Freiheit.

0

Wenn ein Terrorist, ein anderen Terrorist tötet, ist er dann befreit von seinen Straftaten? Nein. Es gibt einmal die Kurden, die gegen die IS kämpfen, das ist die Autonome Region Kurdistan und dann gibt es eine Terrororganisation die gegen die IS kämpft, das ist die PKK.

Die PKK tötet seit Jahren türkische Staatsbürger, darunter Kurden, um die türkische Einheit bzw. die Gesellschaft zu spalten. 

Die Türkei nutz ihr Recht und bekämpft beide Terrororganisation, wobei die PKK mehr Schaden anrichtete als die IS. 

Viele sagen, die Türkei verhalte sich falsch, die Türkei ist ein Staat ! Der türkische Staat hat nur ein paar Aufgaben, dazu gehört es die Rechtsstaatlichkeit, Sicherheit und Einheit der Türkei zu schützen, und die Sicherheit türkischer Staatsbürger. In der Türkei leben nicht nur Kurden, sondern auch Juden, Christen und Atheisten verschiedener Herkunft (Aserbaidschan, Israel, Deutschland, Turkmenistan). Die Türkei gehört nicht den Türken, auch nicht den Kurden, sondern den türkischen Staatsbürgern.

Was möchtest Du wissen?