Was geht da ab in der Türkei.Langsam verliere ich den Überblick.Was wird da angestrebt und wird es von der Bevölkerung "wirklich" akzeptiert?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Türkei gehörte nie zu Europa und daran wird sich nichts ändern. Die kulturellen, religiösen und mentalitätsbedingten Unterschiede sind groß. Erträgliches, distanziertes Nebeneinander, mehr kann man nicht erwarten. 

Die Türkei ist zum Teil ein Teil von Europa, aber kein Mitglied der EU.

2
@Grundula

Nur 3 % der Fläche liegt geografisch in Europa. Aber auch dort sind die historischen, religiösen und sonstigen Unterschiede zu Europa groß.

0
@hutten52

Mit deinen Worten:Wir gehören nicht zu Europa-Wir sind zu distanziert in unserer Historie,unserer Religion und überhaupt jedwedes Argument auch noch-sind das die Gedanken eines Menschen,der gemeinschaftlich denkt?Wohl kaum.Schade.

0

Ein klares Wort für die Distanzierung der Türkei gegenüber Europa.Eine Isolation bringt der Türkei was?Ich sehe da kaum Vorteile.Religionen,Kulturen und Mentalitäten haben schon immer zusammengefunden.Warum sollte die Türkei dahingehend ein "Ausnahmestaat" sein.Ich erwarte mehr von der Türkei!

0
@sinari

Die Distanz ist gegeben, da können wir nichts daran ändern. Der Islam, der ja auf der Scharia beruht, ist der Gegenpol zur europäischen Kultur, genauer gesagt eine tödliche Bedrohung.

Was die Nichtaufnahme der Türkei bringt? Das ist mir egal. Ich überlege, was es DE und Europa bringen soll, wenn sie außereuropäische, kulturfremde Länder aufnähme. Und da ist die Antwort; nichts. Nur Nachteile. 

0

Meine Auszeichnung "hilfreichste Antwort" bezieht sich auf deine direkte Meinungsäußerung-Nachvollziehbar ist Sie für mich nicht.

0

Was ab geht ?

Ein Wort Erdolf mehr muss ich nicht sagen.

Ganz einfach in Deutschland ist sowas nicht möglich weil uns nach dem 2 Weltkrieg die Sieger dazu gezwungen haben ein System zu erschaffen das es unmöglich macht sich so die alleinige macht zu sichern.

Tja aber der Rest der Welt macht sein ding weiter.

Frankreich,USA etc kein Problem das wen einer durchdreht alles aus dem Ruder läuft .

Die Gewaltenteilung ist schon krank.

President = Oberbefehlshaber der  Armee 

Kranke Welt

Krank aber änderbar-hoffe ich.Nebenbei-ich halte "Gewaltenteilung" für richtig.Kein Mensch oder Institution sollte die alleinige Macht haben.

0
@sinari

Gewaltenteilung so wie du sie in Deutschland kennst hat nichts mit der zu tun wie sie im Ausland Praktiziert wird. Darauf bezieht sich meine Aussage .Auf Deutschland mit den finger Zeigen alles ändern zum besseren aber selber nichts ändern.

Komische Moralvorstellungen hat die Welt.

0
@D2000

Wie sollten denn die Moralvorstellungen der Welt sein?Ist diese Frage überhaupt beantwortbar?

0

der krieg wird langsam vorbereitet. ist immer so wenn es zu viele menschen gibt. dann hetzten die eliten die menschen gegeneinander auf. hinter der bühne verstehen die sich aber prächtig, alles schauspiel und die presse macht mit.

Das ist mir etwas zu "schwammig".

0


....

0
@Megaholm

Dann erklär mir doch mal meinen "Sitz".Man kann kann mit einem Satz nichts aussagen-und das tust du gerade.

0
@sinari

Ich meinte natürlich:"seinen Sitz".Den 2.Satz meines Kommentar's nehme ich zurück.

0
@Megaholm

Ich habe dein Wortspiel erst spät begriffen.Trotzdem erwarte ich mehr "direkte" Aussagen/Stellungnahmen.Falls "möglich?"Eine Unmöglichkeit schließe bei der momentaren politischen "Umgebung" der Türkei nicht aus.?.

0

Würde eine unabhängige Staatsanwaltschaft für die deutsche Journalistin Mesala Tolu 15 Jahre Gefängnis fordern?

Die türkische Staatsanwaltschaft fordert 15 Jahre Gefängnis für die deutsche Journalistin Mesale Tolu. Entspricht die hohe Forderung den türkischen Gesetzen oder will die Staatsanwaltschaft dem türkischen Präsidenten gefallen und legt die Gesetze zu Ungunsten der Angeklagten aus?

...zur Frage

Wäre eine Normalisierung der deutsch-türkischen Beziehung klug?

Kaum ist Deniz Yücel freigelassen, spricht die Türkei von einer Normalisierung. Zunächst sollte sich Erdogan entschuldigen und zusichern, dass die Türkei künftig demokratische Grundregeln einhält.

...zur Frage

Ist die Solidarität mit Yücel wirklich so groß, wie in den Medien gezeigt, und ist sie gerechtfertigt?

Zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich sicherlich kein Erdogan-Anhänger bin, ich möchte hiermit sachliche Argumente über den aktuellen Fall des inhaftierten Journalisten austauschen um die Geschehnisse nachvollziehen zu können.

Ich habe heute zufällig die Tagesschau gesehen, in der das Thema ziehmlich prominent präsentiert worden ist. Angeblich gibt es mehrere Demonstationen und Auto-Korsos, um für die Freilassung des Auslandskorresponenten Yücel zu protestieren. Viele bekannte deutsche Politiker hingegen tun vor laufender Kamera so, als ginge es um alle 150 verhafteten Journalisten (die gezeigten Bilder sprechen aber eine andere Sprache). Ich persönlich empfinde es (selbstverständlich) als riesige Sauerei, dass es die bekannte Verhaftungswelle gibt, verstehe aber nicht, warum sich die Menschenmassen ausgerechnet bei Herrn Yücel instrumentalisieren lassen. Selbst wenn seine Verhaftung tatsächlich unrechtmäßig wäre, was durchaus sein kann, habe ich beim Studieren seiner Historie den Eindruck, dass er eine solche Strafe grundsätzlich verdient hätte. Da ich kein Jurist bin, ist das nur meine Meinung, die ich durch Zitate untermauern möchte:

Aus seinem Artikel „Super, Deutschland schafft sich ab!“[1]: „Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite. […] diese freudlose Nation also kann gerne dahinscheiden“ und „Besonders erfreulich: Die Einwanderer, [...] leisten ihren (freilich noch steigerungsfähigen) Beitrag zum Deutschensterben.“ Meiner Meinung nach ist das Volksverhetzung, die auch in Deutschland mit bis zu 5 Jahren Haft bestraft werden kann.

Dazu die Definition laut Wikipedia: „Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, […] oder die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er [...] Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

Zu Papst Benedikt und Papst Franziskus schrieb er [2]: „Junta-Kumpel löst Hitlerjunge ab“, was wohl ebenfalls in den genannten Straftatbestandteil fallen dürfte?!

Mit einer Geldstrafe kam er wegen folgenden Aussagen bezüglich Thilo Sarrazin davon: „[...] nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten“

Wie gesagt kann ich nicht beurteilen, was er in der Türkei getan hat, aber ich kann nicht nachvollziehen, warum ihm (angeblich) soviel Sympathie entgegenschlägt. Für mich ist er ein Hetzer, der spätestens nach seiner zweiten Volksverhetzung (meine Meinung) eine Haftstrafe hätte antreten müssen. Auf jeden Fall schäme ich mich für die Zeitungsverlage, dass so einem Menschen noch eine Bühne geboten wird.

Könnt ihr die öffentlichen bzw. Medien-Reaktionen nachvollziehen und wie steht ihr zu der Sache?

[1] https://www.taz.de/!5114887;m/

[2] zweiten Link darf ich nicht einfügen, wikipedia->yükel...

...zur Frage

Warum wählen viele Deutsch-Türken Links und Erdogan?

Heute habe ich einem Bericht gelesen, in welchem steht, dass Deutsch-Türken (also Doppelstaatler) in der BRD eher Links wählen aber bei der Türkeiwahl eher die Partei von Erdogan wählen (65% der in BRD lebenden Türken, haben nach aktueller Statistik Erdogan gewählt). Erdogan (rechts-konservativ) und Links (sozial-modern) stehen ja eigentlich im kompletten Gegensatz zueinander.

Kann jemand den Sinn erklären warum man in der BRD links wählt aber anschließend für die Türkei sein Stimme Erdogan gibt? Mit zwei Stimmen hat man ja eigentlich auch recht großen Einfluss. Was ist der Sinn dahinter?

"Die Mehrzahl der Deutschtürken wählt SPD, nämlich 35 Prozent. Weitere 16 Prozent wählen die Linke, also mehr als der Durchschnitt des deutschen Wahlvolkes."

https://www.heise.de/tp/features/Deutschtuerken-waehlen-links-Russlanddeutsche-Union-und-Linke-3987180.html?seite=all

...zur Frage

Unterstützen Deutsch-Türken die Schließung der deutschen Botschaftsschule in der Türkei?

Türkische Behörden haben kurz nach der Wahl Erdogans eine deutsche Botschaftsschule geschlossen. Fast zwei Drittel der Deutsch-Türken, die zur Wahl gegangen sind, haben für Erdogan gestimmt. Die Unterstützung für Erdogan ist groß und die Distanz zu Deutschland nimmt zu. Vielleicht resultiert die Unterstützung für Erdogan daraus, weil sich viele Deutsch-Türken in Deutschland benachteiligt fühlen. Soll die Schließung deutscher Schulen in der Türkei die Distanz zu Deutschland vergrößern? Unterstützen diesen Weg in Deutschland lebende türkischstämmige Menschen?

...zur Frage

Findet ihr nicht, dass der türkische Staat hier zu viel Macht ausüben kann?

Bsp werden auf Druck der Türkei, Demonstrationen verbietet, kurdische Einrichtungen werden untersucht und und und...

Fast kam ein Deutscher in den Knast, weil er einen Song über Erdogan machte usw. Wären die Deutschen damals nicht "ausgetickt", wäre er gerade im Knast.

Was ist los mit der Bundesregierung?

Soll Merkel weg? Und das sage ich als CDU und SPD unterstützer.

Soll demnächst keine Koalition zwischen der FDP, SPD und Grünen sein?

Haben wir hier in Deutschland nur bedingt Freiheiten? Bsp höre ich zurzeit auch in den Medien, dass es einen Verwahren gegen Menschen hab, die die Flagge der YPG gezeigt haben. Und das obwohl daran nichts falsches ist. Noch vor dem einmarsch der Türkei war die YPG in den Munden der Regierung top. Nur positives wurde über sie gesagt. Nun möchte man Kurden verhaftet, die die Flagge unserer Verbündeten zeigen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?