Was gehört in eine Sachtextanalyse?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In eine sachtextanalyse gehört soweit ich weiß folgendes rein :Inhalt: also welches Thema und Aussage des Textes, wie wird das Thema behandelt? Subjektiv Oder objektiv, rational oder emotional usw.

Aufbau: wie werden Aspekte dargestellt (hervorhebung, wiederholung, auslassung), welche Funktion haben ggf, Grafiken oder bilder, welcher logischen Struktur/ welchem argumentationsgang folgt der Text

Intention/wirkung: welche Intention verfolgt der autor; an welche Zielgruppe ist der Text gerichtet, wie spricht er den Leser an (du, Sie,wir, ihr), warum verendet er diese Form usw., identifiziert dich der Autor mit dem Gegenstand oder den Personen seines Textes oder distanziert er sich davon?

Sprache und ihre Funktion: welche sprachliche Gestaltung wird genutzt um Inhalt und Intention darzustellen, wie wirken diese Elemente auf den leser?, auf welcher sprachebene bewegt sich der verfasser?, gibt es auffälligkeinen hinsichtlich des satzbaus? 

Das müsste eigentlich alles sein was ich weiß :) hoffe ich konnte dir etwas helfen und nicht vergessen: Absätze lassen insbesondere zwicken den gliederpunkten:) LG Dobby111

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hasenmagasen
27.11.2016, 23:08

danke für die so ausführlich Antwort:)

0
Kommentar von Dobby111
27.11.2016, 23:17

Hier nochmal etwas einfacher zu verstehen:

1. Einleitung; Autor, Titel, quelle, erscheinungsjahr und Ort, TextsOrte (Bericht,  kommentar, Glosse etc.), Hinführung zum Thema des Textes, anlass/Hintergrund 

2.1Inhalt und aufbau (siehe kommentar)

2.2 Intention und Wirkung (siehe kommentar)

2.3 Sprache und ihre funktion: Wortwahl (fachsprache, umgangssprache,dialekt,Hochsprache etc.), dominierende wortarten( z.b. vrben, substantive,Adjektive), Satzbau (befehle, fragen, aussagesötze, ellipsen) , satzreihen ( parataxe, satzgefpge, lange oder kurze sätze), rhetorische mittel ( sprachliche Bilder z.B. metapher, beispiele, vergleiche, Steigerung, übertreibung, Wortspiel, Ironie usw. )

3. Schluss; begründete szellungnahme/bewerung/textkritik z.B. hervorhebung von Aspekten, fehlen von asPeter, Informationsgehalt usw. :) denke das dies besser gegliedert ist der erste Kommentar war eher nicht so verständlich, sorry :) LG Dobby111

0

Was möchtest Du wissen?