Was gehört in ein Vorwort

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da schreibt man kurz, was der Leser zu erwarten hat. Welche Bedeutung hat das Thema in der gegenwärtigen Zeit? Das Vorwort kann auch aus einem Zitat bestehen.

Psychologie als Wissenschaft gibt es ja erst seit Mitte des 19. Jht. und Sigmund Freud verwendete seinen Begriff der Psychoanalyse zum ersten mal um die Jahrhundertwende. Darum wäre es vielleicht interessant in dem Vorwort einen kurzen Abriss über die Geschichte der Farbwirkung davor zu geben. Natürlich gab es auch vor dem 19. Jht. eine psychologische Wirkung von Farbe, nur war sie noch nicht systematisch erforscht und definiert. Waren sich die Künstler dieser Tatsache bewusst und wie wendeten sie diese Kenntnisse an. Anhand kleiner Beispiele beginnend in der Antike bis in die jetzige Zeit kannst du wunderbar auf das Thema hinleiten. Viel Erfolg!

LiloB 30.12.2013, 18:10

............. ist das nicht zu umfangreich für ein Vorwort?

0

http://de.wikipedia.org/wiki/Prolog_%28Literatur%29 Falls du das nicht schon gelesen hast: Du könntest z.B. aus deiner Perspektive berichten, warum du das Thema gewählt hast, oder Du könntest ein Zitat, eine Dskussion zu diesem Thema als Aufhänger benutzen.

Was möchtest Du wissen?