Was gehört alles zur artgerechten Rennmaushaltung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

renner sollte man in gleichgeschlechtlichen zweier gruppen halten.

als gehege eignet sich gut ein aquarium (kann auch ruhig undicht sein), was min 100 cm lang sein sollte. wichtig ist auch eine einstreuhöhe von min 20 cm, da renner gerne buddeln. als einstreu nutze ich sägespähne für pferdeboxen, da das weniger staubt als normale kleintierstreu. ein sandbad mit chinchillasand ist wichtig für die fellpflege (meine bekommen es nur gelegentlich rein, da ich einfach noch keinen sand gefunden habe, der nicht staubt).

ein laufrad sollte min 27 cm durchmesser haben. da gibt es immer wieder günstige bei zooplus zu kaufen. häuser gibt es bei mir gar nicht mehr, weil leider oft nägel drin verarbeitet sind und nachdem sich zwei tiere daran böse am hals verletzt haben, sind die raus geflogen. zum nestbau gibt es heu, stroh und kosmetiktücher (ohne duftstoffe).

als futter wird entweder bunny rennmaustraum (enthält aber wohl viel pellets, die oft nicht gefressen werden, obwohl sie wichtig sind) oder das futter von rodipet. alternativ ist der saatenmix von futterparadies gut. aber da müssen noch gemüse und eiweiß zu gemischt werden. als eiweiß gebe ich teils getrocknete, teils lebende mehlwürmer. ab und an gibt es auch mal lebende hüpfer.

ich selber hole meine tiere, wenn es geht, von züchtern. nur wenn ich darüber (oder durch notfallstationen) kein tier finde, kommt eine zoohandlung (welche ich dann aber genau anschaue und auch fachfragen stelle) infrage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kloye65
09.07.2013, 16:50

Lieber Goldangel :) Danke für deine Antwort und für deinen kleinen Text ;) Ich habe bis jetzt alles erfüllt ;)

:O Hoffentlich werden meine Jungs die Häuser nicht so stark anknabbern dass die Nägel zur Sicht kommen, wenn schon werden die Häuser sofort rausgenommen :)

Meine Tiere kommen vom erfahreren Züchter, ich habe wirklich viel gesucht und einfach keine Tiere aus dem Tierheim oder aus der Notfallstation gefunden :(


Meine Nager habe ich FRÜHER immer aus der Zohhandlung gekauft, da ich jetzt über alles bescheid weiß UNTERSTÜTZTE ICH DAS AUF KEINEN FALL LÄNGER !!!!!!!!!!!!!!!!!

1

ich würde diesen " Zoohandel " an deiner Stelle nicht unterstützen. Die Tiere werden wie Ware behandelt und nicht wie Lebewesen. Das ist fast wie Sklaverei finde ich. Rennmäuse gehören in die Steppe, weil sie rennen wollen ( sagt der Name ja schon ) und nicht in einen Käfig. Auch ein Laufrad und der bestausgestattete Stall kann ihre natürliche Umgebeung nicht ersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?