Was gehört alles in eine Interpretation?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich bin in der 11. Klasse ( Oberstufe) und habe vor kurzem so eine Klausur geschrieben mit einer Interpretation. Zuerst kommt eine Inhaltsangabe mit einem Einleitungssatz ( z.Bsp. Die Kurzgeschichte ... verfasst von ... und veröffentlicht am... handelt von ...) Im Einleitungssatz solltest du nicht zu oberflächlich schreiben wovon es handelt, sondern schon eher das Thema schreiben. Nach dem Einleitungssatz die Inhaltsangabe, die im Präsens geschrieben wird und etwa 1/3 so lang ist wie die Kurzgeschichte. Anschließend kommt die Analyse, in der du alle Deutungen und sprachlichen Mittel ( Vergleich Metapher Alliteration usw.) nennst. Diese wird ebenfalls im Präsens geschrieben. Gut wäre in der Analyse auch immer noch, wenn du den Titel erwähnst, warum er passt oder eben nicht so gut passt. Zuletzt kommt dein Kommentar, also deine eigene Meinung, diese sollte nicht zu lang sein und kann sich auch auf einzelne Personen beziehen. Ich hoffe ich konnte dir helfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?