Was gegen Hämorrhoiden tun? Ich will eig nich zum Arzt... Und ich bin 13

4 Antworten

Ja das ist sehr unangenehm. After ganz fest einseifen und auch die Vorderseite, untere Bauchhälfte, Genitalienbereich viel einseifen und eine halbe Stunde ( wie es halt geht ) so lassen und mit warmen Wasser waschen. Am besten mit einer Kernseife. Das sooft wie möglich machen, 3 oder 4 mal am Tag, wie es halt geht. So wenig wie möglich Fleisch essen. Fleisch macht den Kot dick und hart. Kann es sein, dass du dir einiges nicht zu sagen traust ? Also das es Sachen gibt, über die du dich nicht zu reden traust ? Das könnte einer der Gründe sein, warum du Hämorrhoiden hast. In dem Fall übe dich darin, über alles ausführlich zu reden. In der Natur gibt es keine Geheimnisse. Geheimnisse machen nur Probleme.

Übe dich auch im Weiteren in lieben Gedanken, das ist Gift für alle Krankheiten. Denke auch daran, ein Kind lacht ca 400 mal pro Tag. Ein Erwachsener ca 20 mal. Tja und ein Toter gar nicht mehr. Die Kinder sind in der Regel am gesündesten. Also sei immer so viel wie möglich lieb und fröhlich, und übe dich in dieser Tugend.

von Manatee28, 01.03.2015

Ich hatte ebenfalls viele Jahre Probleme mit Hämorrhoiden und große Schmerzen beim Stuhlgang. Seit 4 Monaten bin ich nun beschwerdefrei, seitdem ich das Buch "Darm mit Charme" gelesen hatte und dort gelesen habe, dass der Mensch anatomisch dafür geformt ist, in der Hockposition zur Toilette zu gehen. Ich habe mir also einen speziellen Toilettenhocker von Hoca gekauft, der eine Hockposition mit 35 Grad Winkel auch auf Sitztoiletten ermöglicht. Seitdem kann ich wieder ohne Schmerzen "gehen" und die Hämorrhoiden haben sich deutlich zurückgebildet.

SITUATION

  • Hämorrhoiden-Verletzungen passieren beim hartem Stuhlgang recht leicht und sind sehr unangenehm. Wenn das öfter passiert, dann müssen die Hämorrhoiden irgendwann behandelt werden.
  • Im allgemeinen heilt es bei den ersten Fällen aber wieder von alleine ab. Penatencreme, Zinksalbe oder spezielle Hämorrhoidensalben können lindern und heilunsgfördernd sein.
  • Ernährungsumstellung mit strikter Vermeidung von Verstopfung ist am wirkungsvollsten.

RATSCHLAG

  • Du solltest als Soforthilfe vor allem darauf achten, Verstopfung und harten Stuhlgang STRIKT zu vermeiden. Im Idealfall stellst Du dazu Deinen Stuhlgang auf ballaststoffreiche Ernährung um und trinkst ausreichend viel Wasser und bewegst Dich ausreichend viel.
  • Pflaumen, Feigen und frisches Obst wirken meist recht gut. Leinsamen und Kleie sind auch gut wirksam. Es gibt Haferkleieflocken, die fast schmecken wie Haferflocken und gut morgens und abends gegessen werden können (als heißer Haferschleim in Milch oder als kalter Bestandteil von Müsli).
  • Als Schnellmaßnahme kann mit Laxantien aus den Apotheke nachgeholfen werden, aber das sollte nicht zur Dauermaßnahme werden. Empfehlenswert und sehr wenig schädlich ist Macrogol, ein unverdaulicher, quellfähiger Stoff, der vollständig wieder ausgeschieden wird und durch Volumen und Wassereinlagerung für Geschmeidigkeit im Stuhl sorgt.
  • Es gibt Zäpfchen mit Glycerin oder ähnlichen Gleitmittel, die im Ernstfall das Gleiten des Stuhl drastisch erleichtern.

Warmes reichhaltiges Essen und warmes Trinken weichen deinen Darm und Kot ~ fettdurchzogenes warmes Fleisch hilft 

Wie lange dauert es bis hämorrhoiden mit einer salbe weggehen?

Hallo ich war grade beim Arzt und ich habe hämorrhoiden und eine Verstopfung. Ist es überhaupt möglich mit hämorrhoiden stuhlgang ab zu lassen? Es war mit sehr peinlich, will nicht wieder zum Arzt. Erb hat mir Tropfen empfohlen und eine Salbe. Wie lange dauert es bis die weggehen? Er meinte wenn ich morgen kein Stuhlgang ablasse muss ich anrufen. Oder ich muss zu einem speziellen Arzt. Ich habe so gut wie keine Schmerzen

...zur Frage

Hämorrhoiden 4. Grades -nach Op- erster Stuhlgang- Verstopfung

Hallo

vor 5 Tagen wurden mir Hämorrhoiden 4. Grades ambulant durch eine Op entfernt.

Viele Tabletten gegen die Schmerzen habe ich bekommen sowie Pulver um den Stuhlgang weicher zu machen.

Nun war es heute (der 5. Tag nach der Op) soweit..der erste Gang zur Toilette. Leider war diese Erfahrung nicht die schönste. Es hat nämlich nichts gebracht außer starke Schmerzen und eine rote Toilette (Blutungen). Mein Stuhl ist "hart wie Stein" und es war mir unmöglich diesen herauszubekommen.

Alle Angaben vom Arzt wegen der Ernährung etc habe ich befolgt. Ich hatte bisher immer schon leichte Verstopfungen aber selbst mit dem Pulver etc funktioniert es nicht.

Mein Bauch ist stark aufgebläht und fest und so langsam lässt meine Geduld auch nach.

War es bei euch auch so? Werde wohl morgen meinen Arzt morgen kontaktieren müssen sber ich würde gerne vorab von euch ein paar Erfahrungen hinsichtlich diesem Problem lesen...

...zur Frage

Hämorrhoiden mit 23 Jahren oder was ist das?

Hey, ich habe folgendes Problem... seit einigen Wochen habe ich Blähungen und auch Verstopfung... die sich halt in Magenkrämpfe und Flatulenzen bemerkbar machen... der Toilettengang ist auch recht erschwerlich, weil da dann auch nichts rauskommt... und wenn ich nun mal Stuhlgang habe, habe ich nach jedem Stuhlganz hellrotes Blut mit auf dem Toilettenpapier... vorhin war ich auch Wasserlassen, habe nun gerade keine Bauchkrämpfe nur befindet sich so viel Luft in meinem Darm, dass sich vorhin ein Lüftchen mit herraus schlich... als ich dann das Toilettenpapier nutzte, bemerkte ich, das sich wieder hellrotes Blut auf dem Toilettenpapier befand... was dann auch von dem Darmausgang kam... ein leichtes brennen habe ich da unten auch gelegentlich... Klar, wenn das sich auch nicht bessert, gehe ich nächste Woche zum Arzt... aber was könnte das sein? könnten das wirklich Hämorrhoiden sein? und wenn, kann man die wirklich schon mit 23 Jahren haben?

...zur Frage

5 Wochen vertopfung hilfe und tipps?

Bevor hier jetzt alle sagen "Geh zum Arzt, das ist gefährlich!" Ich weiss es schon, da ich schon seit Jahren unter Verstopfungen leide. Mal weniger, mal mehr, mal gar nicht, mal nur noch. War auch öfter im Krankenhaus deswegen und meine Magen-Darm spiegelung hat auch nichts entdeckt. Auf jeden Fall kann ich halt jetzt nicht zum Arzt, weil ich in den Urlaub fliege.

Meine Frage wäre daher, ob ich Movicol Tütchen nehmen könnte um den Stuhlgang zu beschleunigen und weicher zu machen und danach Kaffee zu trinken(kaffee half mir bis jz immer meinen Darm anzuregen)

Oder wie wäre es mit Flohsamen? Aber da weiss ich halt nicht ob es funktioniert bei so einer Dauer. Und wenn schon, wie viel Wasser sollte ich hinterher trinken damit es klappt?

danke im voraus

lg, Collinz

...zur Frage

Meine Hämorrhoiden bluten muss ich zum Arzt?

Immer wenn ich Stuhlgang habe bluten meine Hämorrhoiden es macht mir ein wenig sorgen ist das schon sehr gefährlich??

...zur Frage

Anus blutet beim Stuhlgang HILFE?

Hallo, seit heute bzw. gestern blutet mein Anus beim Stuhlgang. Als ich heute auf Toilette ging, habe ich nachdem ich alles rausgelassen habe ein Bisschen geblutet. Als ich mit dem Toilettenpapier meinen Anus weg wischen wollte war das Papier rot, es war Blut. Als ich dann zum zweiten Mal auf der Toilette war, hat mein Anus wieder geblutet, es war ein kleines Bisschen weniger als davor. Es hat nicht weh getan oder so, aber ich hatte sowas noch nie zuvor. Ist das schlimm? woran kann das liegen? habe ich vllt ein Kratzer in meinem Anus das manchmal blutet? Ich habe seit dem ich das gesehen habe mega Angst. Ist das normal, oder soll ich dringend zum Arzt? Ich bitte um Hilfe. PS bin ein Junge.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?