Was gegen Eisenmangel nehmen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich hab auch Kapseln nehmen müssen. Das hilft auf jeden Fall mehr  als Essen, besonders wenn du einen starken Mangel hast. 


Mir wurde anfangs immer schlecht davon, also habe ich sie (auf rat meines arztes) immer direkt nach dem Mittagessen genommen. Ich weiß nicht ob es bei deinen Kapseln gleich ist, aber meine musste ich eigentlich nüchtern morgens oder abends einnehmen. Dass ich mich da nicht dran gehalten habe hatte aber keine negativen Folgen sondern mir wurde eben nicht mehr übel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amasya91
17.07.2016, 23:09

Das hab ich auch gemacht, nur hat das leider nichts gebracht. Bei mir hat sich das so angefühlt als hätte ich Steine im Magen.

0

Schau mal nach Nahrungsmitteln mit viel Eisen und gewöhn dir sowas an täglich zu nehmen. Ansonsten kannst du mit Sicherheit sowas wie Schwangere Frauen nehmen, da dies in der Regel sehr schonend ist und auch sein muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies mal die Packungsbeilage. Bei meinen stand drin, man könne diese Kapsel auch öffen.

Da drin ist bei mir ein Granulat. Ich schütte es auf einen Löffel, dann was zu trinken in den Mund und schnell den Löffel dazu.

So vertrage ich das besser.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann lass dir doch beim Arzt eisen spritzen geben, kann ich nur empfehlen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amasya91
17.07.2016, 23:03

Das hab ich mal gemacht. Jede Woche ne Spritze bekommen. Aber als ich wieder Eisenmangel bekam und ihn drauf ansprach meinte er, dass das nicht mehr gemacht wird oder so. Sonst hätte ich es sofort getan, hatte super geholfen.

0

Hey :)
Eisenhaltiges Fleisch (rote "Fleischsorten" wie Rind sind besser als helles wie Pute) und RoteBeete kann ich empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amasya91
17.07.2016, 22:59

Leider steh ich nicht so sehr auf Fleisch :D

0
Kommentar von vitus64
17.07.2016, 23:09

Die Sache mit dem eisenhaltigen Gemüse hat den Nachteil, dass dieses Fe(III) enthält, mit dem der Körper aber nicht viel anfangen kann.

Benötigt wird Fe(II) und wenn man kein Fleisch essen möchte, kommt man um künstliche Eisenpräparate kaum herum.

1

Was möchtest Du wissen?